Spray: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Siehe auch)
Zeile 35: Zeile 35:
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''das Spray / der Spray'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''das Spray / der Spray'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|-
 
|-
! Sprachregion !! ! data-sort-type="number" | das Spray!! ! data-sort-type="number" | der Spray
+
! Areal !! ! data-sort-type="number" | das Spray!! ! data-sort-type="number" | der Spray
 
|-
 
|-
 
| {{Kapitälchen|A-mitte}} || 0% || 100%
 
| {{Kapitälchen|A-mitte}} || 0% || 100%

Version vom 1. März 2019, 12:45 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spray Genus: das D; der A, CH, D-südwest; -s/-s, -s/-s

Das Substantiv Spray und Zusammensetzungen mit dem Endglied -spray werden mit maskulinem oder neutralem Genus verwendet (vgl. Genus bei Anglizismen). Die maskuline Variante der Spray ist in A, LIE* sowie in CH mehrheitlich bis fast ausnahmslos im Gebrauch: Für einen Besuch im Hudelmoos empfiehlt es sich normalerweise, einen Mückenspray mitzunehmen. (St. Galler Tagblatt). Auch in D-südwest ist die Variante der Spray gebräuchlich, mehrheitlich wird hier jedoch, wie auch in den übrigen Arealen von D, das Spray verwendet: Das Spray wurde bei einem der beiden in der Tasche aufgefunden. (Schwarzwälder Bote).

Beispielbelege

  • das Spray
    • Auch Bewusstlosigkeit, Atemstillstand und allergische Reaktionen könnten durch das Spray ausgelöst werden. (Stuttgarter Zeitung).
    • Das Spray wirkt sekundenschnell. (Kölner Stadt-Anzeiger).
    • Das Spray bewirkt, ähnlich wie eine Spülung für Menschenhaare, dass sich die Schweifhaare leicht entwirren lassen. (Nürnberger Nachrichten).
    • Aufgrund der falschen Handhabung sprühte sie sich jedoch das Spray selbst in die Augen und brach aufgrund der sofortigen Wirkung kampfunfähig zusammen. (Oberbayerisches Volksblatt).
    • [...], der Rachel das Grippeschutz-Nasenspray verabreicht. (Mitteldeutsche Zeitung).
  • der Spray
    • Sein Kollege setzte daraufhin den Pfefferspray ein. (Kurier, Wien).
    • Das Tier wurde nicht verletzt, weil der Spray defekt war. (Salzburger Nachrichten).
    • Auf der Baustelle des Migros-Neubaus an der Kirchenfeldstrasse nahm die Täterschaft einen Markierspray an sich. (Aargauer Zeitung).
    • Der Pfefferspray sei verhältnismässig gewesen, weil der Streit in eine Massenschlägerei hätte ausarten können. (Neue Luzerner Zeitung).
    • Plötzlich zog der Täter einen Pfefferspray und sprühte dem Verkäufer ins Gesicht. (Vorarlberg Online).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von das Spray / der Spray innerhalb der einzelnen Areale
Areal das Spray der Spray
A-mitte 0% 100%
A-ost 0% 100% (u.S.)
LIE 0% 100% (u.S.)
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-west 0% 100%
BELG 50% (u.S.) 50% (u.S.)
LUX 100% (u.S.) 0%
CH 5% 95%
A-südost 9% 91%
D-mittelost 94% 6%
D-nordost 95% 5%
D-südwest 71% 29%
D-nordwest 97% 3%
D-südost 93% 7%
D-mittelwest 95% 5%

Siehe auch