Schoggi / Schoko / Schokolade: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lesehilfe}} '''Schoggi''' die, –, – CH; '''Schoko''' die, –, – {{Kapitälchen|A-mitte, A-südost}}; '''Schokolade''' die, –, – {{Kapitälchen|ü…“)
 
Zeile 32: Zeile 32:
  
 
{| style="margin: auto;" width="100%"
 
{| style="margin: auto;" width="100%"
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoggi_schoko_schokolade.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi / Schoko / Schokolade'' innerhalb der einzelnen Sprachregionen</gallery>  
+
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoggi_schoko_schokolade.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi / Schoko / Schokolade'' innerhalb der einzelnen Areale</gallery>  
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoggi.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi'' innerhalb der einzelnen Sprachregionen im Verhältnis zu ''Schoko'' und ''Schokolade'' (in %) </gallery>  
+
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoggi.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi'' innerhalb der einzelnen Areale im Verhältnis zu ''Schoko'' und ''Schokolade'' (in %) </gallery>  
 
|}
 
|}
 
{| style="margin: auto;" width="100%"
 
{| style="margin: auto;" width="100%"
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoko.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoko'' innerhalb der einzelnen Sprachregionen im Verhältnis zu ''Schoggi'' und ''Schokolade'' (in %)</gallery>
+
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schoko.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoko'' innerhalb der einzelnen Areale im Verhältnis zu ''Schoggi'' und ''Schokolade'' (in %)</gallery>
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schokolade.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schokolade'' innerhalb der einzelnen Sprachregionen im Verhältnis zu ''Schoggi'' und ''Schoko'' (in %)</gallery>  
+
|<gallery mode="nolines" widths="400px" heights="400px">File:Schokolade.png|Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schokolade'' innerhalb der einzelnen Areale im Verhältnis zu ''Schoggi'' und ''Schoko'' (in %)</gallery>  
 
|}
 
|}
  
Zeile 45: Zeile 45:
  
 
{| class="wikitable sortable" style="margin: auto;" width="450px"
 
{| class="wikitable sortable" style="margin: auto;" width="450px"
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi / Schoko / Schokolade'' innerhalb der einzelnen Sprachregionen
+
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''Schoggi / Schoko / Schokolade'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|-
 
|-
 
! Sprachregion !! ! data-sort-type="number" | Schoggi !! ! data-sort-type="number" | Schoko !! ! data-sort-type="number" | Schokolade
 
! Sprachregion !! ! data-sort-type="number" | Schoggi !! ! data-sort-type="number" | Schoko !! ! data-sort-type="number" | Schokolade

Version vom 1. März 2019, 12:30 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Schoggi die, –, – CH; Schoko die, –, – A-mitte, A-südost; Schokolade die, –, – überall

Die Kurzwörter Schoggi bzw. Schoko und die Langform Schokolade werden ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander gebraucht. Die Variante Schokolade ist insgesamt deutlich häufiger; sie ist im gesamten deutschsprachigen Raum üblich und tritt insbesondere in D, BELG, LUX, A-ost, A-west und STIR* fast ausnahmslos auf: Wenn man sich insgesamt gesund ernährt, dürfen hingegen auch kleine Sünden wie Schokolade gelegentlich auf dem Speiseplan stehen. (Ostfriesen-Zeitung). In A-südost und etwas seltener in A-mitte kommt auch die Kurzform Schoko vor: Die Tafel Schoko wird wegen der hohen Importzölle bis zu acht Euro kosten. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). Die Kurzform Schoggi kommt wiederum nur in CH vor: Die Eiche-Zunft zeigt sich dabei gross und generös, mit Schoggi, Schnaps und Suppenküche. (Neue Luzerner Zeitung).

Beispielbelege

  • Schoggi
    • Zum Glück gehört zu Ostern auch noch der Montag und damit der Tag, an dem die ersten österlichen Sonnenstrahlen uns davor retten, unseren Wetterfrust ausschliesslich mit Schoggi zu bekämpfen. (St. Galler Tagblatt).
    • Neu sind dieses Jahr die Erzähltaler aus Schoggi, die jetzt überall für vier Franken zu kaufen sind. (Aargauer Zeitung).
    • Nun sollen die Kinder von Niederwangen und ihre Eltern dazu motiviert werden, Schoggi und Milchschnitte liegen zu lassen und dafür Äpfel, Rüebli und Nüsse zu essen. (Berner Zeitung).
    • "Schiessanlässe gehören zur Schweiz wie Schoggi und Käse", ist sie überzeugt. (St. Galler Tagblatt).
    • "Gehen wir rein, eine heisse Schoggi trinken", schlägt Alessandro vor. (Aargauer Zeitung).
  • Schoko
    • Heinz etwa hat entdeckt, dass man anstatt Schoko in allen Formen auch Studentenfutter und Nüsse kauen kann. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Wer an seine Grenzen stoßen will, sollte statt Alkohol oder Schoko der Jammerei entsagen. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • "Wegen der scharfen Hygienevorschriften wird in Österreich nur noch 20 Prozent des Speiseeises selbst hergestellt", sagt […], der Erfinder der geschützten Marke Morle-Eis, eine in heiße Schoko getauchte Eiskugel. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Dass er bei der Versuchung nach Schoko & Co. nicht schwach wird, dafür sorgt Freundin Tatjana. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Noch heiß wird der Germteig je nach Geschmack in Zucker, Zimt, Nuss, Vanille oder Schoko gewälzt. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Schokolade
    • Es ist sehr wichtig, wie und wo Schokolade gelagert wird, denn sie nimmt extrem schnell fremde Geschmäcker an. (Aargauer Zeitung).
    • Diebe haben mit einem Sattelschlepper 18 Tonnen Schokolade in einer Fabrik in Bludenz in Vorarlberg abgeholt und sind mit der süssen Fracht spurlos verschwunden. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • In Anlehnung an das legendäre Matschbrötchen, in dem man als Schulkind einen Schokokuss zerquetschte, drückt sie die schwarz-weiße Masse aus Zucker und Schokolade jetzt in eine Crêpe. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • In kleinen Zelten bieten Landwirte und handwerkliche Erzeuger Produkte aus Österreichs Genussregionen an: vom deftigen Käse bis zu feiner Schokolade, vom herzhaften Speck bis zum Biobrot, von edlen Schnäpsen bis zum frisch gezapften Bier. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Anstelle von erfrischenden Cocktails bestellten die meisten Gäste lieber warme Klassiker wie Milchkaffee oder heiße Schokolade. (Rheinische Post).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Schoggi / Schoko / Schokolade innerhalb der einzelnen Areale
Sprachregion Schoggi Schoko Schokolade
LIE 0% 50% (u.S.) 50% (u.S.)
STIR 0% 0% 100% (u.S.)
LUX 0% 0% 100%
BELG 0% 0% 100%
CH 17% 0% 83%
A-ost 0% 0% 100%
A-west 0% 3% 97%
A-mitte 0% 5% 95%
A-südost 0% 13% 87%
D-nordwest 0% 1% 99%
D-nordost 0% 2% 98%
D-mittelost 0% 3% 97%
D-südost 0% 2% 98%
D-südwest 0% 1% 99%
D-mittelwest 0% 2% 98%

Siehe auch