Himmelsrichtung-Präpositionen mit Genitiv / mit von

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Version vom 27. November 2018, 08:38 Uhr von Gerard Adarve (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lesehilfe}} {{DISPLAYTITLE:Himmelsrichtung-Präpositionen mit Genitiv / mit ''von''}} '''''nördlich, östlich, südlich, westlich'' + Nominalphrase''' ''Ans…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

nördlich, östlich, südlich, westlich + Nominalphrase Anschluss: Genitiv überall; von + Dativ D, STIR

Nach Präpositionen, die Himmelsrichtungen benennen, also nördlich, westlich, östlich, südlich oder auch nordöstlich, nordwestlich, südöstlich, südwestlich, kann der Genitiv oder die Präposition von mit nachfolgendem Dativ verwendet werden (vgl. Präpositionen mit oder ohne von). Die Variante mit dem Genitiv wird dabei fast im gesamten deutschsprachigen Gebiet ganz mehrheitlich bis fast ausnahmslos verwendet: 1901 konnte östlich des Bahnhofs ein neues Postamt eröffnet werden. (Oberbayerisches Volksblatt). Die Variante mit von ist dagegen in den allermeisten Arealen selten: Die andere Station östlich vom Bahnhof mit 350 Plätzen ist seit Jahren ausgebucht. (Hannoversche Allgemeine).

Die Variation zwischen nördlich usw. + Genitiv und nördlich usw. + von + Dativ tritt nur dann auf, wenn das von der Himmelsrichtung-Präposition regierte Substantiv gemeinsam mit einem Begleiter vorkommt, also mit einem vorangestellten Artikel, Adjektiv oder Pronomen. Ist das Substantiv hingegen begleiterlos, wird überall fast ausschließlich die Variante mit von verwendet.

Beispielbelege

  • nördlich usw. + Genitiv
    • Dieser würde einerseits auf der Wiese zwischen dem Pfarrhaus und der Hauptstrasse geschehen und anderseits neben dem heutigen Volg nördlich der Hauptstrasse. (St. Galler Tagblatt).
    • Weil die Frage der Tunnel-Trog-Lösung für die A57 auf Krefelder Stadtgebiet immer noch nicht geklärt ist, sollen die Bereiche nördlich und südlich des Planungsabschnitts vorgezogen werden. (Rheinische Post).
    • Nach langem Hin und Her in Bezug auf die Standortfrage soll der neue Teich nun nordwestlich des bestehenden Kleeblatt-Teichs entstehen. (Der Vinschger).
    • Der Soldatenfriedhof Muljary liegt etwa 90 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Minsk. (Augsburger Allgemeine).
    • Gunthilde Schmidt, die in der Linzer Straße wohnt und sich vom Flutlicht sowie vom täglichen Lärm von den Trainingsplätzen nördlich des Stadions gestört fühlt, machte ihrem Ärger zuletzt auf besonders kuriose Weise Luft. (Kurier, Wien).
  • nördlich usw. + von
    • Alle anderen Stadtrats-Mitglieder folgten der Empfehlung der Verwaltung und stimmten dem Neubau westlich vom Schützenhaus zu. (Nürnberger Nachrichten).
    • Die südlich von der Bahntrasse gelegenen Hochhäuser sind subventionierte Sozialbauten. (Der Tagesspiegel).
    • Sie liegen ca. 1500 km westlich vom europäischen Festland. (Märkische Allgemeine).
    • Die jetzt dort laufenden Ausbaumaßnahmen beziehen sich auf den Gleisbereich nördlich vom Bahnhof Fürstenberg beginnend. (Märkische Allgemeine).
    • Er steht östlich der Bungalow-Siedlung und rund 300 Meter südlich vom Waldrand entfernt. (Thüringer Allgemeine).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von nördlich usw. + Genitiv / nördlich usw. + von + Dativ innerhalb der einzelnen Areale
Areal nördlich usw.
+ Genitiv
nördlich usw. + von
+ Dativ
LIE 60% 40%
LUX 75% 25%
BELG 100% 0%
A-ost 93% 7%
STIR 89% 11%
A-west 97% 3%
A-mitte 95% 5%
A-südost 98% 2%
CH 96% 4%
D-südwest 95% 5%
D-mittelost 92% 8%
D-nordost 89% 11%
D-mittelwest 95% 5%
D-nordwest 94% 6%
D-südost 95% 5%

Siehe auch