Gummi: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lesehilfe}} '''Gummi''' ''Genus:'' '''das''' D (ohne {{Kapitälchen|D-südost}}); '''der''' D (ohne {{Kapitälchen|D-mittelwest}} und {{Kapitälchen|D-nordwe…“)
 
(Siehe auch)
 
Zeile 73: Zeile 73:
 
* Überblicksartikel: [[Genus bei Fremdwörtern]]
 
* Überblicksartikel: [[Genus bei Fremdwörtern]]
 
* Einzelartikel: [[App]], [[Barometer]], [[Blackout]], [[Blog]], [[Bonbon]], [[Comic]], [[Dress]], [[Event]], [[Final / Finale]], [[Flair]], [[Gaudi]], [[Gulasch]], [[Joghurt]], [[Kader]], [[Kataster]], [[Klientel]], [[Laptop]], [[Level]], [[Magistrat]], [[(E-)Mail]], [[Match]], [[Perron]], [[Prospekt]], [[Radar]], [[Radio]], [[Rollo]], [[Samba]], [[Schlamassel]], [[Service]], [[Silvester]], [[SMS]], [[Spray]], [[Terminal]], [[Tram]], [[Trasse / Trassee]]
 
* Einzelartikel: [[App]], [[Barometer]], [[Blackout]], [[Blog]], [[Bonbon]], [[Comic]], [[Dress]], [[Event]], [[Final / Finale]], [[Flair]], [[Gaudi]], [[Gulasch]], [[Joghurt]], [[Kader]], [[Kataster]], [[Klientel]], [[Laptop]], [[Level]], [[Magistrat]], [[(E-)Mail]], [[Match]], [[Perron]], [[Prospekt]], [[Radar]], [[Radio]], [[Rollo]], [[Samba]], [[Schlamassel]], [[Service]], [[Silvester]], [[SMS]], [[Spray]], [[Terminal]], [[Tram]], [[Trasse / Trassee]]
[[Kategorie:Genus bei Fremdwörtern]][[Kategorie:Einzelartikel]]
+
[[Kategorie:Genus bei Fremdwörtern]][[Kategorie:Einzelartikel]], [[Viadukt]], [[Virus]]

Aktuelle Version vom 18. März 2019, 16:44 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Gummi Genus: das D (ohne D-südost); der D (ohne D-mittelwest und D-nordwest); -s/-s, –(-s)/–(-s) 'Produkt aus Kautschuk, Gummiband'

Das Substantiv Gummi wird mit maskulinem oder neutralem Genus gebraucht (vgl. Genus bei Fremdwörtern). In A* ist ausnahmslos die maskuline Variante in Verwendung: Die alarmierten Feuerwehren Breitenau und Veitsch-Radex konnten den Brand wegen der starken Rauchentwicklung durch den schmelzenden Gummi der Reifen nur mit schwerem Atemschutz und Hochdruckrohren bekämpfen. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). In D sind beide Varianten im Gebrauch, in D-südost jedoch mehrheitlich das Maskulinum, in D-mittelwest und D-nordwest fast ausnahmslos das Neutrum: Die Partner kaufen das Gummi in Westerhausen und produzieren die innovativen Walzen dann in ihrem jeweiligen Land. (Neue Osnabrücker Zeitung). Doch bevor es so weit ist, muss der Gummi mit dem richtigen Aufsatz in der Maschine in die für das jeweilige Modell passende Form gebracht werden. (Augsburger Allgemeine).

Beispielbelege

  • das Gummi
    • Luft und strapazierfähiges Gummi sind es, mit dem er die Welt bunt werden lässt und Zuschauer verzückt. (Neue Westfälische).
    • Damit der Fahrer im Winter nicht sportlich über den Kofferraum einsteigen muss, sollte er regelmäßig die Türdichtungen sauber machen, trocknen und das Gummi mit Talkumpuder bestreuen. (Kieler Nachrichten).
    • Denn das schwarze Gummi ist durch die Reifenform leicht gewölbt, auch ist es fester als Stoff. (Der Tagesspiegel).
    • Irgendwie hat sich das Gummi so ähnlich angefühlt wie die Rasenkante. (Nürnberger Nachrichten).
    • Ein starkes Gummi sorgt dafür, dass nichts auseinander fällt. (Rheinische Post).
  • der Gummi
    • Sie wollen, dass die Ablagerung der Altförderbänder im offenen Gelände untersagt wird, denn im Sommer ist damit zu rechnen, dass der aufgeheizte Gummi zu Geruchsbelästigungen führt. (Thüringer Allgemeine).
    • Diesmal wurde der brennende Gummi mit Löschschaum abgedeckt. (Märkische Online Zeitung).
    • Der Gummi einer Rolle, die den Spieler antreibt, ist im Laufe der Jahre steinhart geworden. (Wiener Zeitung).
    • Wegen des Rauchs, den der verbrannte Gummi verursachte, trug die Feuerwehr Atemschutz. (Badische Zeitung).
    • Der Taxifahrer legt ohne große Umstände die Rückbank um, schiebt die zwei länglichen Pakete in das Auto, spannt einen Gummi zwischen Kofferraumhaube und Stoßstange, fertig ist die Kiste. (Der Standard).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von das Gummi / der Gummi innerhalb der einzelnen Areale
Areal das Gummi der Gummi
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)
BELG 0% (k.B.) 0% (k.B.)
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
CH 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-mitte 0% 100% (u.S.)
A-ost 0% 100% (u.S.)
A-südost 0% 100% (u.S.)
A-west 0% 100% (u.S.)
D-südost 17% 83%
D-südwest 45% 55%
D-mittelost 60% 40%
D-nordost 47% 53%
D-nordwest 94% 6%
D-mittelwest 100% 0%

Siehe auch