Froh: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Textersetzung - „innerhalb der einzelnen Sprachregionen“ durch „innerhalb der einzelnen Areale“)
 
Zeile 37: Zeile 37:
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''froh über / froh um'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''froh über / froh um'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|-
 
|-
! Sprachregion !! ! data-sort-type="number" | froh über !! ! data-sort-type="number" | froh um
+
! Areal !! ! data-sort-type="number" | froh über !! ! data-sort-type="number" | froh um
 
|-
 
|-
 
| LIE || 84% || 16%
 
| LIE || 84% || 16%

Aktuelle Version vom 1. März 2019, 12:45 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

froh Adj. Präposition: über überall; um A-mitte, A-west, CH, D-süd, LIE, STIR

Beim Adjektiv froh können verschiedene Präpositionen stehen. Froh wird im ganzen deutschsprachigen Raum mit der Präposition über verbunden. Froh über ist in D-nord, D-mitte und im (Süd-)Osten von A die fast ausnahmslos verwendete Variante: Und daher ist die Heimatstube über jede Geldspende froh. (Volksstimme). Im Gegensatz dazu ist der Gebrauch von froh um auf ein Gebiet von D-süd bis nach STIR konzentriert. Dabei ist froh um insbesondere in CH und – weniger häufig – in A-west gebräuchlich. In den umliegenden Regionen D-süd, A-mitte und STIR sowie in LIE kommt froh um selten vor: Zur Überbrückung wären wir daher froh um einen Zustupf von einer halben Million Franken. (St. Galler Tagblatt).

Gelegentlich wird die Bedeutung von froh über / um durch froh mit ausgedrückt: Das Elternpaar ist sehr froh mit den Angeboten für junge Familien in Beeskow. (Märkische Online Zeitung).

Beispielbelege

  • froh über
    • Leider konnte die notwendige Leistung nicht konstant über 60 Minuten abgerufen werden, so dass die Sömmerdaer am Ende froh sein mussten über den einen Punkt. (Thüringer Allgemeine).
    • Die sozialen Auseinandersetzungen hielten sich in Grenzen, auch weil viele froh darüber waren, überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Doch angesichts der Mehrheitsverhältnisse in den Räten zeigten sich die Vertreter der Linken bereits froh darüber, dass die Mindestsätze angehoben werden. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • Die Stadt sei froh über dieses Freizeitangebot. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • "[…] wir sind über jede Hilfe sehr froh!", betont die resolute Dame. (Oberbayerisches Volksblatt).
  • froh um
    • Am Ende musste der MSV dann fast um den Punkt froh sein. (Augsburger Allgemeine).
    • Manche wären froh darum, ihr […] altes Kennzeichen überhaupt wiederzubekommen. (Mitteldeutsche Zeitung).
    • Junge Eltern wiederum wären oft froh um diese kostengünstigere Ausstattung. (Der Vinschger).
    • Außerdem sei man froh um die Anhebung des Personalschlüssels. (Volksstimme).
    • [Er] weiß aus eigener Erfahrung, wie froh die Vereine um diese Form der Unterstützung sind. (inFranken.de).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von froh über / froh um innerhalb der einzelnen Areale
Areal froh über froh um
LIE 84% 16%
STIR 89% 11%
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
BELG 0% (k.B.) 0% (k.B.)
CH 58% 42%
A-ost 100% 0% (k.B.)
A-west 78% 22%
A-mitte 91% 9%
A-südost 97% 3%
D-nordwest 99% 1%
D-nordost 99% 1%
D-mittelost 99% 1%
D-südost 88% 12%
D-südwest 88% 12%
D-mittelwest 98% 2%

Siehe auch