Bußgeld / Geldbuße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Textersetzung - „innerhalb der einzelnen Sprachregionen“ durch „innerhalb der einzelnen Areale“)
 
Zeile 38: Zeile 38:
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''Bußgeld / Geldbuße'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|+ style="padding-bottom:1em;" | Relative Auftretenshäufigkeit von ''Bußgeld / Geldbuße'' innerhalb der einzelnen Areale
 
|-
 
|-
! Sprachregion !! ! data-sort-type="number" | Bußgeld !! ! data-sort-type="number" | Geldbuße
+
! Areal !! ! data-sort-type="number" | Bußgeld !! ! data-sort-type="number" | Geldbuße
 
|-
 
|-
 
| LIE || 0% || 100% (u.S.)
 
| LIE || 0% || 100% (u.S.)

Aktuelle Version vom 1. März 2019, 12:45 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Bußgeld das, -(e)s, -er A, BELG, CH, D; Geldbuße die, –, -n überall

Die Zusammensetzungen Bußgeld (Schreibung in CH und LIE: Bussgeld) und Geldbuße (in CH und LIE: Geldbusse) stehen ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander (vgl. Reihenfolge der Kompositionsglieder). Die Variante Geldbuße ist insgesamt häufiger, sie tritt in A, STIR, D-südost, CH, LIE* und LUX mehrheitlich bis fast ausnahmslos auf: Die Geldbuße kann maximal einen halben Monatsbezug ausmachen. (Vorarlberg Online). Auch in BELG und in den westlichen Regionen Deutschlands ist dies die übliche Variante, sie wird hier allerdings etwas weniger häufig verwendet, da in diesen Regionen vermehrt auch die Variante Bußgeld gebräuchlich ist: Den Fahrer des Autos erwartet nun neben einem Bußgeld von 200 Euro [...]. (Rheinische Post). In D-nordost und D-mittelost kommt mehrheitlich die Variante Bußgeld vor, Geldbuße ist hier seltener im Gebrauch.

Beispielbelege

  • Bußgeld
    • Die Kontrolle dürfte Bussgelder von rund 4000 Franken in die Kasse spülen. (Aargauer Zeitung).
    • Das Gericht verurteilte ihn schließlich zu einem Regelbußgeld von 30 Euro wegen der Ordnungswidrigkeit des Überholens ohne ausreichenden Sicherheitsabstand. (Oberbayerisches Volksblatt).
    • Durch Drogen beeinträchtigen Radlern drohen Bußgelder von bis zu 3700 Euro. (Vorarlberg Online).
    • Wenn jemand dabei erwischt wird, wie er seinen Müll zurücklässt, drohen in Leipzig drastische Bußgelder. (Leipziger Volkszeitung).
    • Erst dann ist ein Bußgeld fällig, wenn der Melder immer noch fehlt. (Nürnberger Nachrichten).
  • Geldbuße
    • Die Lenkerinnen oder Lenker müssen mit entsprechenden Verfahren sowie mit empfindlichen Geldbussen rechnen. (Aargauer Zeitung).
    • Vor allem deshalb wich der Richter von der Regelgeldbuße ab und strich die Punkte. (Thüringer Allgemeine).
    • Er muss 1800 Euro Geldbuße zahlen plus 200 Euro an das SOS-Kinderdorf überweisen. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Aufgrund der mehrfachen erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung kommt auf den Fahrer wohl eine saftige Geldbuße zu, die zudem durch die Tatsache erhöht wird, dass er keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. (inFranken.de).
    • Gedroht hatten ihm zum einen eine Geldbuße über 700 Euro, ein Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg. (Ostfriesen-Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Bußgeld / Geldbuße innerhalb der einzelnen Areale
Areal Bußgeld Geldbuße
LIE 0% 100% (u.S.)
LUX 3% 97%
A-ost 7% 93%
CH 11% 89%
STIR 12% 88%
A-südost 12% 88%
A-mitte 15% 85%
A-west 23% 77%
D-südost 25% 75%
BELG 33% 67%
D-südwest 38% 62%
D-nordwest 42% 58%
D-mittelwest 46% 54%
D-mittelost 54% 46%
D-nordost 57% 43%

Siehe auch