Bonbon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lesehilfe}} '''Bonbon''' ''Genus:'' '''das''' D; '''der''' {{Kapitälchen|D-nord}}, {{Kapitälchen|D-südost}} (Franken); -s/-s, -s/-s __NOTOC__ Das Substant…“)
 
(Siehe auch)
 
Zeile 72: Zeile 72:
 
* Grundlagenartikel: [[Genus]] (oder direkt Unterkapitel [[Genus#Genusschwankungen: Variation des Genus bei Substantiven im Deutschen|Genusschwankungen: Variation des Genus bei Substantiven im Deutschen]])
 
* Grundlagenartikel: [[Genus]] (oder direkt Unterkapitel [[Genus#Genusschwankungen: Variation des Genus bei Substantiven im Deutschen|Genusschwankungen: Variation des Genus bei Substantiven im Deutschen]])
 
* Überblicksartikel: [[Genus bei Fremdwörtern]]
 
* Überblicksartikel: [[Genus bei Fremdwörtern]]
* Einzelartikel: [[App]], [[Barometer]], [[Blackout]], [[Blog]], [[Comic]], [[Dress]], [[Event]], [[Final / Finale]], [[Flair]], [[Gaudi]], [[Gulasch]], [[Gummi]], [[Joghurt]], [[Kader]], [[Kataster]], [[Klientel]], [[Laptop]], [[Level]], [[Magistrat]], [[(E-)Mail]], [[Match]], [[Perron]], [[Prospekt]], [[Radar]], [[Radio]], [[Rollo]], [[Samba]], [[Schlamassel]], [[Service]], [[Silvester]], [[SMS]], [[Spray]], [[Terminal]], [[Tram]], [[Trasse / Trassee]]
+
* Einzelartikel: [[App]], [[Barometer]], [[Blackout]], [[Blog]], [[Comic]], [[Dress]], [[Event]], [[Final / Finale]], [[Flair]], [[Gaudi]], [[Gulasch]], [[Gummi]], [[Joghurt]], [[Kader]], [[Kataster]], [[Klientel]], [[Laptop]], [[Level]], [[Magistrat]], [[(E-)Mail]], [[Match]], [[Perron]], [[Prospekt]], [[Radar]], [[Radio]], [[Rollo]], [[Samba]], [[Schlamassel]], [[Service]], [[Silvester]], [[SMS]], [[Spray]], [[Terminal]], [[Tram]], [[Trasse / Trassee]], [[Viadukt]], [[Virus]]
 
* Thematisch verwandte Artikel: [[Zuckerl]]
 
* Thematisch verwandte Artikel: [[Zuckerl]]
  
 
[[Kategorie:Genus bei Fremdwörtern]][[Kategorie:Einzelartikel]]
 
[[Kategorie:Genus bei Fremdwörtern]][[Kategorie:Einzelartikel]]

Aktuelle Version vom 18. März 2019, 16:32 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Bonbon Genus: das D; der D-nord, D-südost (Franken); -s/-s, -s/-s

Das Substantiv Bonbon und Zusammensetzungen mit dem Endglied -bonbon werden mit neutralem oder maskulinem Genus gebraucht (vgl. Genus bei Fremdwörtern). Bonbon wird vornehmlich in D benutzt (s. auch Zuckerl), hier ist mehrheitlich neutrales Genus in Verwendung: Zunächst von Straßburg und ab 1919 von Offenburg trat das Vivil-Bonbon seinen Siegeszug um die Welt an. (Badische Zeitung). In D-nord kommt jedoch auch die maskuline Variante vor, die auch in D-südost gebräuchlich ist – hier aber ausschließlich im fränkischen Raum: Weiterhin wurde am Heck des Fahrzeugs ein aus Folie gebastelter Riesenbonbon angebracht. (Frankenpost). Zuletzt spielte er in einem Werbefilm für einen Hustenbonbon mit. (Weser-Kurier).

Beispielbelege

  • das Bonbon
    • Sie erinnern an die Zeit, als die Kinder nach dem Einkauf noch ein Bonbon aus dem großen Glas geschenkt bekamen. (Thüringer Allgemeine).
    • Ein kleines Bonbon soll es für die weniger fußballinteressierten Frauen geben. (Schwäbische Zeitung).
    • Und zum Start gibt es als besonderes Bonbon eine Roland-Kaiser-Double-Show. (Märkische Online Zeitung).
    • Dieses Mal geht es russisch zu, daher moderieren Jesko Habert und Torben Schmidt in hartem Akzent und jeder Gast, der einen Namen russischen Ursprungs hat, bekommt ein Bonbon zugeworfen. (Mitteldeutsche Zeitung).
    • Als besonderes Bonbon für junge und jung gebliebene Wanderer wurden ein kleines Foto-Quiz am Siebensteinkopf und ein Geocache-Punkt bei Mauth integriert. (Passauer Neue Presse).
  • der Bonbon
    • Einen vergoldeten Bonbon im Wert von rund 500 €, [...]: Dies alles hat der geschäftsführende Gesellschafter Perry Soldan bei der Grundsteinlegung für die künftige Verwaltung samt einer Schatulle vergraben. (Nürnberger Nachrichten).
    • Maik Lenser sorgte in der Mittelstraße für den akustischen Bonbon des Abends. (Märkische Online Zeitung).
    • Lieber mag sie einen harten Bonbon. (Nordkurier).
    • Zur Expo war die Halle von der niederländischen Malerin Lily van der Stokker wie ein riesiger rosafarbener Bonbon gestaltet worden – mit einer Reihe gelber Kringel. (Hannoversche Allgemeine).
    • Ab und zu gibt Amma, die schon Preise für ihre wohltätigen Projekte bekommen hat, den Umarmten auch einen Bonbon mit. (Der Tagesspiegel).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von das Bonbon / der Bonbon innerhalb der einzelnen Areale
Areal das Bonbon der Bonbon
A-mitte 100% (u.S.) 0%
BELG 100% (u.S.) 0%
A-west 100% (u.S.) 0%
A-südost 100% (u.S.) 0%
CH 100% (u.S.) 0%
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-südost 64% 36%
D-nordost 81% 19%
D-südwest 100% 0%
D-nordwest 92% 8%
D-mittelwest 98% 2%
D-mittelost 97% 3%
A-ost 0% (k.B.) 0% (k.B.)

Siehe auch