An / bei der WM: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lesehilfe}} {{DISPLAYTITLE:an / bei der WM}} '''an der WM / EM / dem Fußballspiel''' {{Kapitälchen|überall}}; '''bei der WM / EM / dem Fußballspiel''' A-…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 17. April 2020, 13:31 Uhr


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

an der WM / EM / dem Fußballspiel überall; bei der WM / EM / dem Fußballspiel A-mitte, D, LUX

Auf ein Ereignis im Rahmen einer sportlichen Veranstaltung, wie z. B. einer Weltmeisterschaft, Europameisterschaft oder einem Fußballspiel, kann – ohne Bedeutungsunterschied – mit den Präpositionen an und bei verwiesen werden (vgl. Gebrauch von Präpositionen): Schweizer Halfpipe-Cracks trumpfen an der WM gross auf. (Basellandschaftliche Zeitung). Vor allem in der Ukraine müssen Fußballfans bei der Europameisterschaft im kommenden Monat tief in die Tasche greifen. (Nürnberger Nachrichten). An der WM / EM etc. wird überall mehrheitlich bis ausnahmslos verwendet. In A-mitte und D kommt daneben deutlich seltener auch bei der WM / EM etc. vor.

Beispielbelege

  • an der WM / EM / dem Fußballspiel
    • An der WM 1997 liess sie sich die Bronzemedaille umhängen. (Die Südostschweiz).
    • Der Kanadier kann im Mai an der WM in Helsinki und Stockholm auf NHL-Verteidiger Luca Sbisa zählen. (Neue Luzerner Zeitung).
    • Nun will sie an der Weltmeisterschaft am 2. Februar 2013 im mittelfränkischen Zirndorf dabei sein. (Freie Presse).
    • 2012 holte er an der WM sogar Gold. (Aargauer Zeitung).
    • Die Stimmung an einem Fussballspiel in Südamerika kann man nicht beschreiben, die muss man erleben. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal).
  • bei der WM / EM / dem Fußballspiel
    • Begonnen hat die Übertragung bei der EM 2002 in Portugal. (Schwäbische Zeitung).
    • Dies musste nicht nur die deutsche Nationalmannschaft bei der EM in Serbien feststellen. (Schwäbische Zeitung).
    • In Berlin bei der WM voriges Jahr hat er das Finale verpasst. (Thüringer Allgemeine).
    • Außerdem wird für die Gäste gegrillt – und Getränke dürfen bei einem Fußballspiel ebenfalls nicht fehlen. (Weser-Kurier).
    • Im Februar will er bei der Europameisterschaft seinen Titel verteidigen. (Mittelbayerische Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von an der WM / EM / dem Fußballspiel und bei der WM / EM / dem Fußballspiel innerhalb der einzelnen Areale
Areal an der WM / EM / dem Fußballspiel bei der WM / EM / dem Fußballspiel
A-ost 100% 0% (u. S.)
LUX 86% 14% (u. S.)
BELG 100% 0% (u. S.)
LIE 100% 0%
A-mitte 92% 8%
A-südost 100% 0%
A-west 100% 0%
D-mittelwest 94% 6%
D-südwest 90% 10%
D-mittelost 85% 15%
D-nordwest 95% 5%
D-nordost 91% 9%
D-südost 96% 4%
CH 100% 0%

Siehe auch