Zwei / Zweier

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Zwei die –, -en D; Zweier der -s, – A, D-südost

Zwei und Zweier sind substantivierte Zahlwörter, die bei Schulnoten, aber auch bei Ziffern (z. B. von Verkehrslinien) und Augenzahlen auf dem Würfel ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander verwendet werden. In D tritt mehrheitlich bis fast ausnahmslos die Variante Zwei auf: Das Amt würde dem Spielplatz nun eine Zwei plus geben. (Freie Presse). In A ist dagegen die Variante Zweier üblich, die etwas seltener auch in D-süd vorkommt: Einen Einser im theoretischen und praktischen Teil der Meisterprüfung, einen Zweier im Test für die Qualifizierung zum Ausbilder und technischen Fachwirt hat sie geschafft. (Passauer Neue Presse).

Beispielbelege

  • Zwei
    • Selbst die Klassenbeste, die nur eine Zwei neben lauter Einsen auf dem Zeugnis hat, hat sich für die Regelschule entschieden. (Thüringer Allgemeine).
    • Den Mädchen und Jungen wurde an diesem Tag auch klar, dass sie hier nur eine Ausbildung beginnen können, wenn sie zum Beispiel im Fach Deutsch eine Zwei und soziale Kompetenzen besitzen. (Nordkurier).
    • Eine Zwei in Mathe macht noch keinen guten Auszubildenden. (Rheinische Post).
    • Mathematiker schätzen jedenfalls, dass die Anzahl der möglichen Stellungen in einer Partie bei einer Zwei mit 46 Nullen liegt. (Stuttgarter Zeitung).
    • Die beiden Betrüger haben sowohl die Ziffern als auch die Buchstaben auf dem Scheck manipuliert und die Zwei in eine Acht verwandelt. (Weser-Kurier).
  • Zweier
    • Wenn ein Schüler in naturwissenschaftlichen Fächern nur Vierer und Fünfer habe, in Sprachen und Musik aber Einser und Zweier, dann heißt das nicht, dass er ein schlechter Schüler ist. (Augsburger Allgemeine).
    • "Mit einem Zweier in der Schule war ich nie zufrieden, den musste ich immer auf einen Einser ausbessern." (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Nur wer Einser und Zweier in Deutsch, Lesen und Mathematik im Zeugnis stehen hat, wird im Gymnasium aufgenommen. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Ob die genannte Kaufsumme mit einem Zweier, einem Dreier oder gar einem Vierer beginnt, scheint den Konsumenten nicht zu kümmern. (Der Standard).
    • Würfelt jemand zum Beispiel mit den fünf notwendigen Würfeln drei Fünfer und zwei Zweier, kann er sich entscheiden, ob er seinen Wurf in die Rubrik Full House mit 25 oder mit 15 Wertungspunkten in der Fünferreihe beziehungsweise beim Dreierpasch einträgt. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine).

Karten

Frequenztabelle

Relative Auftretenshäufigkeit von Zwei / Zweier innerhalb der einzelnen Areale
Areal Zwei Zweier
A-mitte 0% 100% (u.S.)
A-west 0% 100% (u.S.)
CH 0% 100% (u.S.)
STIR 100% (u.S.) 0%
A-südost 27% 73%
D-mittelost 100% 0%
D-südwest 83% 17%
D-mittelwest 94% 6%
D-nordwest 97% 3%
D-südost 80% 20%
D-nordost 97% 3%
A-ost 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
BELG 0% (k.B.) 0% (k.B.)

Siehe auch