Widerhandlung / Zuwiderhandlung

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Widerhandlung die, –, -en CH; Zuwiderhandlung die, –, -en überall

Die Substantive Widerhandlung und Zuwiderhandlung stehen in Verbindung zum Verb zuwiderhandeln (vgl. Substantivableitungen von Verbvarianten) und ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander. Zuwiderhandlung wird in D, LUX*, BELG*, A* und STIR* mehrheitlich bis ausnahmslos verwendet: Bei Zuwiderhandlung wurde ihm die Zahlung von 5000 Euro angedroht. (Thüringer Allgemeine). In CH und LIE* tritt dagegen mehrheitlich Widerhandlung auf: Wegen des Verdachts der Widerhandlung gegen das Geldspielgesetz wurden diverse Computer, Utensilien für Glücksspiele sowie ganze Gerätschaften sichergestellt […]. (Liechtensteiner Vaterland). Im angrenzenden A-west* ist diese Variante neben der üblicheren Form Zuwiderhandlung ebenfalls gebräuchlich.

Beispielbelege

  • Widerhandlung
    • Das Bezirksgericht Kreuzlingen hatte einen heute 21jährigen Nigerianer wegen qualifizierter Geiselnahme, Widerhandlung gegen das Ausländergesetz sowie Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz zu drei Jahren Haft verurteilt, wovon 18 Monate bedingt ausgesprochen worden waren. (St. Galler Tagblatt).
    • Das Aussetzen von Tieren stellt eine Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz dar und ist strafbar. (Aargauer Zeitung).
    • Das Statthalteramt Sissach hat gegen ihn ein entsprechendes Strafverfahren wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • Die Stadtpolizei Chur hat am Wochenende mehrere Verkehrsteilnehmer wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Anzeige gebracht. (Die Südostschweiz).
    • Zehn weiteren Personen, darunter acht Jäger, konnte im Zusammenhang mit diesem Fall Widerhandlungen gegen das Schweizerische Waffengesetz nachgewiesen werden. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal).
  • Zuwiderhandlung
    • Zuwiderhandlungen sind Ordnungswidrigkeiten und werden grundsätzlich mit einem Bußgeld geahndet. (Neue Westfälische).
    • Auch das Halten in zweiter Reihe, neben den Kiss&Ride-Zonen, ist nicht nur eine Zuwiderhandlung, die ebenfalls mit 50 Euro geahndet wird, sondern stellt auch eine unnötige Gefahr für die Kinder anderer Eltern dar, die dort eventuell die Straße überqueren möchten und von den haltenden Fahrzeugen verdeckt werden. (GrenzEcho).
    • Für jeden Fall der Zuwiderhandlung drohte der Anwalt mit einer fälligen Vertragsstrafe von 5100 Euro. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • Auf den Schildern wird außerdem gedroht, dass "jede Zuwiderhandlung zur Anzeige gebracht wird". (Tiroler Tageszeitung).
    • Jede Zuwiderhandlung gegen das Gesetz wird sehr ernst genommen. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Widerhandlung / Zuwiderhandlung innerhalb der einzelnen Areale
Areal Widerhandlung Zuwiderhandlung
A-mitte 0% 100% (u.S.)
A-ost 0% 100% (u.S.)
D-nordost 0% 100%
A-südost 0% 100% (u.S.)
D-nordwest 0% 100%
BELG 0% 100% (u.S.)
D-mittelwest 0% 100%
STIR 0% 100% (u.S.)
D-südost 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
LUX 0% 100% (u.S.)
D-südwest 4% 96%
A-west 33% (u.S.) 67% (u.S.)
LIE 100% (u.S.) 0%
CH 92% 8%

Siehe auch