weihnachtlich / weihnächtlich

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

weihnachtlich Adj. überall; weihnächtlich Adj. CH

Die Adjektivvarianten weihnachtlich und weihnächtlich werden mit oder ohne Umlaut ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander verwendet. Die Variante weihnachtlich ist insgesamt die häufigere, sie kommt im gesamten deutschsprachigen Raum vor und wird insbesondere in D, BELG, LUX, A und STIR ausnahmslos verwendet: Spätestens zum 1. Advent wird es bei uns dann komplett weihnachtlich sein. (Hannoversche Allgemeine). In CH und LIE ist weihnachtlich zwar die mehrheitlich verwendete Variante, daneben kommt in diesen Arealen aber auch die Variante weihnächtlich vor: Der weihnächtliche Sonntagsverkauf lockte Tausende in die Geschäfte. (Berner Zeitung).

Beispielbelege

  • weihnachtlich
    • Zu einer adventlich-weihnachtlichen Musik für Blechbläser und Orgel lädt die Domgemeinde Verden […] ein. (Weser-Kurier).
    • Am 19. November geht es dann vorweihnachtlich weiter mit einem Märchenabend, keineswegs nur für Kinder. (Rheinische Post).
    • Nachts ist die weihnachtliche Szene beleuchtet. (inFranken.de).
    • Am 13. Dezember steigt im Kulturzentrum Leibnitz ein weihnachtlich-musikalischer Abend für die Menschlichkeit. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Trotz eisiger Kälte zog es am Sonntagnachmittag Tausende Schaulustige nach Luxemburg-Stadt um die weihnachtlich dekorierten Festwagen zu bewundern, Santa Claus zu begrüßen und viele Süßigkeiten zu ergattern. (Luxemburger Wort).
  • weihnächtlich
    • Zum 16. Mal brachte er Leben in den weihnächtlich beleuchteten Dorfkern rund um die grosse Tanne in der Tramschlaufe. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • Im Kloster St. Otmarsberg in Uznach ist von vorweihnächtlicher Hektik kaum etwas zu spüren. (Die Südostschweiz).
    • Zwar liess das vergleichsweise warme Wetter wenig Winterstimmung aufkommen – doch das hinderte die Leute nicht daran, sich ins vorweihnächtliche Sonntagsverkaufsvergnügen zu stürzen. (Berner Zeitung).
    • Für ihn stimmte darum schon am Freitagabend einfach alles: Die neue, weihnächtliche Aussenbeleuchtung, der leise Schneefall, die gemütliche Stimmung unter den Ausstellern. (St. Galler Tagblatt).
    • Neben Gedichten kamen die Besucher in den Genuss weihnächtlicher Musik […]. (Aargauer Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von weihnachtlich / weihnächtlich innerhalb der einzelnen Areale
Areal weihnachtlich weihnächtlich
LIE 93% 7%
LUX 100% 0%
STIR 100% 0%
A-ost 100% 0%
A-mitte 100% 0%
BELG 100% 0%
CH 83% 17%
A-südost 100% 0%
A-west 100% 0%
D-südwest 100% 0%
D-mittelwest 100% 0%
D-nordwest 100% 0%
D-mittelost 100% 0%
D-nordost 100% 0%
D-südost 100% 0%

Siehe auch