voran-, voraus-, vorher-...-gehend, -gegangen / vorgängig

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

voran-, voraus-, vorher-...-gehend, -gegangen Adj. überall; vorgängig Adj. CH

Das Adjektiv vorgängig und die zu den Verben voran-, voraus- und vorhergehen gebildeten Partizipien I und II voran-, voraus-, vorhergehend und voran-, voraus-, vorhergegangen stehen in attributiver Verwendung ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander (vgl. Explizite Derivation / Konversion bei Adjektiven). In D, BELG, LUX, A und STIR kommen ausnahmslos die Partizipien voran-, voraus-, vorher-...-gehend bzw. -gegangen vor: Die gebürtige Coburgerin gestaltet am Samstag eine Lesung mit vorangehendem Spaziergang zu den Lieblingsplätzen in ihrer Heimatstadt. (inFranken.de). [D]ort gab es in der vorausgegangenen Abstimmung im Oktober des vergangenen Jahres breiten Konsens für eine zukünftige Einheitsgemeinde. (Weser-Kurier). In allen Bezirksgemeinschaften, außer im Vinschgau und auf dem Salten-Schlern, zeichnet sich im letzten Jahrzehnt ein stärkerer Anstieg ab, als er nach den vorhergehenden Volkszählungen festgestellt wurde. (Südtirol Online). In CH und LIE sind diese Varianten zwar üblich, daneben ist aber auch die Variante vorgängig gebräuchlich: Voraussetzung sei die vorgängige Kontaktierung der kantonalen Fachstellen und das Vorlegen eines entsprechenden Projekts. (Aargauer Zeitung).

Beispielbelege

  • voran-, voraus-, vorher-...-gehend, -gegangen
    • Bei der vorangegangenen Auktion im November mussten Investoren noch leicht draufzahlen. (Der Standard).
    • Ein Termin vor dem Oberlandesgericht Hamm endete jetzt damit, dass ein vorhergehendes Urteil des Landgerichtes Bielefeld rechtskräftig ist. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • Wegen des vorhergegangenen Kaiserschnitts galt diese Variante aber als risikoreich. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • In der vorausgehenden Unterrichtsstunde hatten die Schülerinnen und Schüler einen Fragenkatalog erstellt, der ihre Neugier spiegelte. (Mittelbayerische).
    • Leider spielte beim vorausgegangenen Umzug das Wetter nicht mit. (Passauer Neue Presse).
  • vorgängig
    • So müssen Lehrer eingestellt werden, die weder über ein stufengerechtes Diplom noch über Erfahrung verfügen oder durch zahlreiche vorgängige Stellenwechsel auffallen. (Aargauer Zeitung).
    • Die Schaffhauser Polizei war dank vorgängiger Hinweise vorbereitet und mit einem Grossaufgebot präsent. (St. Galler Tagblatt).
    • Ein solches Strassenbauvorhaben mit vorgängigem Werkleitungsersatz kann unmöglich ohne Beeinträchtigungen des Verkehrs und Immissionen realisiert werden. (Berner Zeitung).
    • Ins Kreuzfeuer der Kritik geriet Obereggs Schulrat auch wegen der Neuanstellung eines pädagogischen Schulleiters ohne vorgängige Information gegenüber der Bevölkerung. (St. Galler Tagblatt).
    • Am 15. April 2008 ergeht nach vorgängiger Anhörung der Parteien ein gerichtlicher Gutachterauftrag zur Schätzung des Verkehrswerts der Liegenschaft. (Berner Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von vor-...-gehend, -gegangen / vorgängig innerhalb der einzelnen Areale
Areal vor-...-gehend, -gegangen vorgängig
LIE 77% 23%
BELG 100% 0%
LUX 100% 0%
A-ost 100% 0%
STIR 100% 0%
A-west 100% 0%
CH 65% 35%
A-mitte 100% 0%
A-südost 100% 0%
D-mittelwest 100% 0%
D-nordwest 100% 0%
D-südwest 100% 0%
D-nordost 100% 0%
D-mittelost 100% 0%
D-südost 100% 0%

Siehe auch