sich umschauen, sich umsehen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

sich umschauen sw.V./hat, sich umsehen st.V./hat Präposition: nach überall; um A

Die Verben sich umsehen und sich umschauen können in der Bedeutung 'etwas suchen, nach etwas Ausschau halten' mit einem Präpositionalobjekt mit den Präpositionen nach oder um verbunden werden (vgl. Verben und ihre Ergänzungen). Die Präposition nach wird überall mehrheitlich bis ausnahmslos verwendet: Pro Filiale werden sich fünf bis sechs Personen nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen müssen. (Schwäbische Zeitung). Daneben ist in A bei diesen zwei Verben die Präposition um gebräuchlich: Bereits mit zehn Jahren hat der Weststeirer begonnen, sich um eine passende Lehrstelle umzuschauen. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). Um wird sporadisch auch in D-süd gebraucht.

Beispielbelege

  • sich umschauen, sich umsehen nach
    • Für die dort ansässigen Geschäfte bedeutet das, dass sie sich nach einer neuen Bleibe umsehen müssen. (Tageblatt Online).
    • Weil er sein altes Auto nicht mehr durch den TÜV bekommen hatte, musste er sich nach Ersatz umsehen […]. (Thüringer Allgemeine).
    • Wegen der fehlenden Stürmer schaut sich der Coach aber durchaus nach Verstärkungen um. (Heilbronner Stimme).
    • Nach einem Jahr in ihrem Geschäft im Rosa-Luxemburg-Damm hatte sie bereits so viel Arbeit, dass sie sich nach Hilfe umsah. (Märkische Online Zeitung).
    • Die Kirchgemeinde wird sich wohl nach einer neuen Pfeife für Hohenbüssows Orgel umsehen müssen. Denn vom höchsten Ton fehlt nach wie vor jede Spur. (Nordkurier).
  • sich umschauen, sich umsehen um
    • Wie Schützenmeister [M.E.] bei der Jahresversammlung bekannt gab, müssen sich die Schützen um eine neue Bleibe umsehen, da ihr Vereinsgasthaus Müller in diesem Jahr seine Pforten schließt. (Passauer Neue Presse).
    • Die Betreibergesellschaft muss sich um Ersatzflächen für die Aufforstung umsehen […]. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Damit muss sich FC Lustenau um einen neuen Coach umsehen. (Vorarlberg Online).
    • Ihre Mutter habe ihr allerdings verboten, sich um medizinische Hilfe umzuschauen […]. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Man muss sich ja auch um das Dirndl umschauen und um die passende Frisur. (Oberösterreichische Nachrichten).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von sich umschauen, sich umsehen nach / sich umschauen, sich umsehen um innerhalb der einzelnen Areale
Areal nach um
LIE 100% (u.S.) 0%
STIR 100% 0%
LUX 100% 0%
BELG 100% 0%
CH 100% 0%
A-ost 73% 27%
A-west 59% 41%
A-mitte 72% 28%
A-südost 79% 21%
D-nordwest 100% 0%
D-nordost 100% 0%
D-mittelost 100% 0%
D-südwest 98% 2%
D-südost 99% 1%
D-mittelwest 100% 0%

Siehe auch