Redakteur / Redaktor

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Redakteur der, -s, -e A, BELG, D, LUX, STIR; Redaktor der, -s, -en CH, LIE

Die Substantive Redakteur und Redaktor werden mit -eur oder -or zum Verb redigieren gebildet und stehen ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander. In D, LUX, BELG, A und STIR tritt fast ausnahmslos die Variante Redakteur auf: Über mehrere berufliche Stationen gelangte er 1895 nach Erfurt und wurde Redakteur bei der Fachzeitschrift "Deutsche Gärtnerzeitung". (Freie Presse). In CH wiederum kommt fast ausnahmslos Redaktor vor: Überdies erhält der Redaktor beim Reimen auch immer wieder Unterstützung von seinem Vorgänger [...]. (Neue Luzerner Zeitung). Auch in LIE ist diese Variante die übliche Wahl, in A-west (Vbg.) kommt sie nur sporadisch vor.

Beispielbelege

  • Redakteur
    • Nach welchen Kriterien wählen Redakteure den Aufmacher für die Titelseite aus, wie wird eine Zeitungsseite im Layout gestaltet, […]. (Luxemburger Wort).
    • […] lungerten todmüde Zeitungs- und Rundfunkredakteure im Flur herum, mit wachem Blick auf die Türen des Sitzungssaals und der Toilette, sie spielten Skat oder kauten auf einer kalten Pizza herum. (Der Tagesspiegel).
    • Der Redakteur hatte aber nur Verlängerung bis zum Nachmittag des Montag, 12. Dezember, zugesagt. (Hamburger Morgenpost).
    • Nach seinem Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Freiburg arbeitete er ab 1982 als freier Journalist und später als Redakteur in der Politik-Redaktion des Senders Freies Berlin. (Thüringer Allgemeine).
    • So ist es kein Zufall, dass der Top-Journalist als Redakteurssprecher derzeit eine der Spitzen des Protestes ist, […]. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Redaktor
    • Zwei Jahre nach dem arabischen und nordafrikanischen Aufbruch ziehen Nahostkorrespondent Michael Wrase und Auslandredaktor Walter Brehm Bilanz. (St. Galler Tagblatt).
    • […] bleiben die Debatten in den Kommissionssitzungen geheim, und die Redaktoren unterstehen der Schweigepflicht. (St. Galler Tagblatt).
    • Stephan K. Haller war anschliessend für verschiedene Medien als Journalist und Redaktor tätig. (St. Galler Tagblatt).
    • Überdies erhält der Redaktor beim Reimen auch immer wieder Unterstützung von seinem Vorgänger – dem 79-jährigen "Schwyzerhüsli Hans". (Neue Luzerner Zeitung).
    • Chefredaktor der BAZ ist seit letztem August der stellvertretende Weltwoche-Chefredaktor Markus Somm. (Basellandschaftliche Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Redakteur / Redaktor innerhalb der einzelnen Areale
Areal Redakteur Redaktor
LIE 13% 87%
CH 2% 98%
STIR 100% 0%
LUX 100% 0%
BELG 100% 0%
A-ost 100% 0%
A-west 99% 1%
A-südost 100% 0%
A-mitte 100% 0%
D-nordwest 100% 0%
D-südost 100% 0%
D-mittelost 100% 0%
D-nordost 100% 0%
D-mittelwest 100% 0%
D-südwest 100% 0%

Siehe auch