Landesgericht / Landgericht

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Landesgericht das, -(e)s, -e A, CH, STIR; Landgericht das, -(e)s, -e A-mitte, BELG, CH, D, LIE, LUX, STIR

Die Zusammensetzungen Landesgericht und Landgericht werden mit oder ohne es-Fuge nebeneinander gebraucht. In D, BELG, LUX, CH und LIE ist Landgericht die mehrheitlich bis ausnahmslos verwendete Variante. In STIR und A wird dagegen die Variante mit es-Fuge Landesgericht bevorzugt: Obwohl ihn der Unfall wie der Blitz vom Himmel traf, lastete ihm das Landesgericht aber ein Mitverschulden im Verhältnis 1:2 an. (Tiroler Tageszeitung). Seltener kommt in STIR und A-mitte daneben auch Landgericht vor: Ab 8.30 Uhr wurde Gerhard Skiba (65) – wie berichtet – im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Ried wegen gewerbsmäßig schweren Betrugs der Prozess gemacht. (Oberösterreichische Nachrichten).

Beispielbelege

  • Landesgericht
    • Da der Steuerberater seinen Sitz in Neunkirchen hatte, ist für dieses Megaverfahren das Landesgericht Wiener Neustadt zuständig. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Zivilrechtlich wird derzeit auf eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes zu einem Urteil des Landesgerichts gewartet. (Vorarlberg Online).
    • Ein ehemaliger Rechtsanwalt aus Salzburg ist am Donnerstag am Landesgericht Salzburg zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten, davon acht Monate unbedingt, nicht rechtskräftig verurteilt worden. (Salzburger Nachrichten).
    • Einen Tag nach der Einlieferung ins Krankenhaus wurden bei der Frau Prellungen festgestellt und die zuständigen Krankenhausärzte haben das entsprechende ärztliche Zeugnis sowohl dem Landesgericht als auch den Carabinieri auf deren Ersuchen hin zukommen lassen. (Der Vinschger).
    • Ohne Urteil ist am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt ein Prozess wegen Untreue und Geldwäsche gegen zwei ehemalige Manager der Einkaufsgemeinschaft Lyoness mit Sitz in Graz zu Ende gegangen. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Landgericht
    • Das Landgericht Mühlhausen sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten im Alter von 18 bis 30 Jahren im August 2011 einen Bäckermeister in Kirchheilingen überfallen und 460 Euro erbeutet hatten. (Thüringer Allgemeine).
    • Verwandte, Freunde, Bürger aus Weil im Schönbuch, alle kamen sie, um bei der Wahrheitssuche der ersten Schwurgerichtskammer am Landgericht dabei zu sein. (Stuttgarter Zeitung).
    • Das Landgericht ist damit dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft gefolgt. (Liechtensteiner Vaterland).
    • Nach der Entführung eines Kindes seiner Ex-Lebensgefährtin muss sich seit Freitag ein 34 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Aachen verantworten. (GrenzEcho).
    • Dem 66-Jährigen auf der Anklagebank des Saales 1.09 im Erfurter Landgericht wird dieser Vorwurf gleich in vier Fällen gemacht. (Thüringer Allgemeine).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Landesgericht / Landgericht innerhalb der einzelnen Areale
Areal Landesgericht Landgericht
LIE 0% 100%
BELG 0% 100%
LUX 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
CH 14% 86%
D-südwest 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
D-südost 0% 100%
D-nordost 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
STIR 86% 14%
A-ost 100% 0%
A-mitte 93% 7%
A-west 98% 2%
A-südost 97% 3%

Siehe auch