Kassa / Kasse

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Kassa die, –, Kassen A, STIR; Kasse die, –, -n überall 'Behälter, in dem Geld aufbewahrt wird', 'Bereich, wo Waren bezahlt werden'

Die Substantive Kassa und Kasse werden in den Bedeutungen 'Behälter, in dem Geld aufbewahrt wird' und 'Bereich, wo Waren bezahlt werden' ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander verwendet (vgl. Endungen bei Fremdwörtern). Die Variante Kassa ist insbesondere in A-ost, A-südost und A-west üblich: Der Täter griff anschließend in die Kassa und nahm mehrere Banknoten an sich, ehe er das Weite suchte. (Niederösterreichische Nachrichten). Daneben ist diese Variante in A-mitte gebräuchlich und kommt, wenngleich weniger häufig, auch in STIR vor. In CH, D, BELG und LUX wird dagegen ausnahmslos die Variante Kasse verwendet: An der Kasse liegt eine Unterschriftenliste der Mitarbeiterinnen aus, die sich dafür einsetzen, in Erbach zu bleiben. (Schwäbische Zeitung).

Beispielbelege

  • Kassa
    • Die Linie fährt täglich von der U1-Station Kaisermühlen zur Kassa des Bades von Badebeginn bis Betriebsschluss alle 10 Minuten. (Vorarlberg Online).
    • Die Frau stopfte daraufhin Banknoten aus der Kassa in eine von dem Unbekannten mitgebrachte rote Einkaufstasche. (Niederösterreichische Nachrichten).
    • Nachdem sie dem Täter das Papiergeld aus der Kassa ausgehändigt hatte, wollte sie noch wissen, "ob er noch die Münzen will". (Der Standard).
    • Obwohl es um die Kontrolle der Arbeitsverhältnisse geht, nehmen die Beamten auch die Kassa im Geschäft unter die Lupe. (Kurier, Wien).
    • Ein unbekannter Täter hat am Samstagvormittag in einem unbeachteten Moment aus der Kassa einer Postpartner-Filiale in einer Tankstelle in Treffen in Kärnten (Bezirk Villach Land) laut Polizei "eine höhere Summe Bargeld" erbeutet. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Kasse
    • Sie hatten im Bad Gandersheimer E-Center und in der dortigen Netto-Filiale mit Mini-Einkäufen die Kasse blockiert und für bessere Arbeitsbedingungen und die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes demonstriert. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine).
    • Anstatt 170 000 Franken blieben 1,57 Millionen in der Kasse. (St. Galler Tagblatt).
    • Da zu diesem Zeitpunkt nur eine sehr geringe Menge Geld in der Kasse war, flüchtete der Unbekannte ohne Beute aus der Spielhalle. (inFranken.de).
    • Etwas mehr als 3.600 Euro Bargeld befanden sich in einer Geldbörse, die ein überaus ehrlicher Finder an der Kasse eines Supermarktes in Eschweiler abgab. (GrenzEcho).
    • Die Kasse wurde aufgebrochen und das Geld darin gestohlen. (Rheinische Post).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Kassa / Kasse innerhalb der einzelnen Areale
Areal Kassa Kasse
D-südwest 0% 100%
D-nordost 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
D-südost 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
LUX 0% 100%
LIE 12% (u.S.) 88% (u.S.)
BELG 1% 99%
CH 0% 100%
STIR 19% 81%
A-ost 77% 23%
A-mitte 43% 57%
A-west 59% 41%
A-südost 52% 48%

Siehe auch