Jahreszahl / Jahrzahl

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Jahreszahl die, –, -en A, CH, D; Jahrzahl die, –, -en CH

Die Zusammensetzungen Jahreszahl und Jahrzahl stehen mit oder ohne es-Fuge ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander. In A, D, BELG* und LUX* tritt fast ausnahmslos die Variante Jahreszahl auf: Vielleicht handelt es sich bei der Inschrift um eine Jahreszahl und der Stein soll an ein Ereignis erinnern. (Nordkurier). In CH ist diese Variante zwar üblich, daneben ist aber, wenngleich weniger häufig, auch die Variante Jahrzahl gebräuchlich: Stünde nicht schwarz auf weiss die Jahrzahl 2012 über dem Text, hielte man ihn für die Resolution einer Studentenvollversammlung aus dem Jahr 1985. (Berner Zeitung).

Beispielbelege

  • Jahreszahl
    • Nur eine Steinkanzel mit der Jahreszahl 1614, die heute außen an der Südwestecke steht, blieb als Zeugnis des alten Kirchenbaus erhalten. (Thüringer Allgemeine).
    • Das Passwort mit mindestens zwölf Buchstaben in Klammern setzen, eine Jahreszahl drum herum, und fertig ist ein ziemlich sicheres Passwort. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • Der soeben wieder ans Tageslicht gekommene Balken über dem Eingang mit der eingeschnitzten Jahreszahl 1707 gehört zu den ältesten Gebäudeteilen. (Hannoversche Allgemeine).
    • Ein Grenzstein mit der Jahreszahl 1913, dem man ansieht, dass er schon seit Jahrzehnten von niemanden mehr bewegt wurde, schafft Gewissheit, wo man sich jetzt genau befindet. (St. Galler Tagblatt).
    • Die Tornister mit eingeprägten Jahreszahlen – der älteste stammt aus dem Jahr 1880 – erzählen mit Narben, Flecken und Scheuerstellen ihre eigenen Geschichten. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Jahrzahl
    • Es sind Details, die darauf hindeuten: Die Jahrzahl 1906 im alten Torbogen ihres einstigen Schulhauses, die verwitterten Fensterläden des Elternhauses, das Gemälde im Schloss Grünenstein. (St. Galler Tagblatt).
    • In Lörtschers Leben haben Jahrzahlen mit der Endzahl 2 eine besondere Bedeutung. (Berner Zeitung).
    • An der Front des stattlichen Bauernhauses hängen in langen Reihen Treicheln und Kuhglocken, und am steinernen Unterbau ist die Jahrzahl 1782 eingemeisselt. (Berner Zeitung).
    • "Die Daten passen bestens zur früher auf einem Kragstein der Eckquader beobachteten Jahrzahl von 1530, das nun das Erstellungsdatum des gesamten Kernbaus darstellt", so Archäologin […]. (St. Galler Tagblatt).
    • 1312. Diese Jahrzahl ist in einem Dokument im Staatsarchiv in Lausanne zu finden, in welches der Lokalhistoriker […] vor kurzem Einblick erhielt. (Berner Zeitung).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Jahreszahl / Jahrzahl innerhalb der einzelnen Areale
Areal Jahreszahl Jahrzahl
STIR 0% 100% (u.S.)
LIE 100% (u.S.) 0%
A-ost 100% (u.S.) 0%
BELG 100% (u.S.) 0%
A-west 100% (u.S.) 0%
LUX 100% (u.S.) 0%
A-mitte 100% 0%
A-südost 100% 0%
CH 77% 23%
D-mittelwest 100% 0%
D-nordwest 100% 0%
D-südwest 100% 0%
D-südost 99% 1%
D-nordost 100% 0%
D-mittelost 100% 0%

Siehe auch