auf / im / in Urlaub sein

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
(Weitergeleitet von Im Urlaub sein)
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

auf Urlaub sein A, D-südost; im Urlaub sein A, D; in Urlaub sein A-mitte, D

Um auszudrücken, dass sich jemand während des Urlaubs nicht daheim bzw. auf der Arbeitsstelle befindet, wird die Wortverbindung auf / im / in Urlaub sein verwendet (vgl. Phraseologismen), wobei ohne Bedeutungsunterschied die Präpositionen auf oder in bzw. die Verschmelzungsform im stehen kann (vgl. Präpositionen; Gebrauch von Artikeln und Pronomen): Seine Besitzerin ist derzeit auf Urlaub. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). Außerdem nimmt sie Meerschweinchen, deren Besitzer im Urlaub sind, in Pension. (Stuttgarter Zeitung). Der zuständige Sachbearbeiter war in Urlaub. (Passauer Neue Presse). In A wird mehrheitlich auf Urlaub sein verwendet. In D ist dagegen im Urlaub sein üblich, diese Variante ist daneben in A-west gebräuchlich und kommt auch in den anderen Gebieten von A vor. Die Variante in Urlaub sein wiederum ist in D-mittelwest und D-südost gebräuchlich und kommt darüber hinaus – wenn auch nur selten – in den übrigen Gebieten von D sowie in A-mitte vor.

Eine ähnliche areale Variation tritt bei der Wendung auf / in (den) Urlaub gehen / fahren auf.

Beispielbelege

  • auf Urlaub sein
    • Die Bewohner des Hauses waren zu den Tatzeiten auf Urlaub. (Salzburger Nachrichten).
    • Jeweils 82 Prozent der Vorarlberger und Wiener über 15 Jahre waren im Vorjahr auf Urlaub. (Vorarlberg Online).
    • Viele User posten zum Beispiel, dass sie auf Urlaub sind. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Zum ersten Mal in ihrem Leben war sie im vergangenen Jahr auf Urlaub: Drei Tage lang im Burgenland. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Als Dreijähriger war er mit seinen Eltern das erste Mal auf Urlaub. (Oberbayerisches Volksblatt).
  • im Urlaub sein
    • Der in der Nacht diensthabende Polizeibeamte war zum Zeitpunkt der Verhandlung im Urlaub. (Stuttgarter Zeitung).
    • Der zuständige Ressortchef ist diese Woche im Urlaub und erst nach Pfingsten wieder im Rathaus. (Nordkurier).
    • Von den sieben Mitarbeitern der Zulassungsstelle waren zwei krank und einer im Urlaub. (Thüringer Allgemeine).
    • Das hätte er machen müssen, auch wenn er im Urlaub ist. (Märkische Allgemeine).
    • Wie sich herausstellte, ist der Bewohner im Urlaub. (Neue Westfälische).
  • in Urlaub sein
    • Bis dahin sind viele in Urlaub. (Rheinische Post).
    • Der Leiter der Psychologischen Beratungsstelle ist in Urlaub und war gestern im Büro nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. (Augsburger Allgemeine).
    • Personen kamen nicht zu Schaden, da die Bewohner in Urlaub sind. (Luxemburger Wort).
    • Er sei bis kommende Woche in Urlaub, hieß es in seinem Büro. (Der Tagesspiegel).
    • Da die Geschädigten noch in Urlaub sind, muss auch hier der Entwendungsschaden noch ermittelt werden. (inFranken.de).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von auf Urlaub sein / im Urlaub sein / in Urlaub sein innerhalb der einzelnen Areale
Areal auf Urlaub sein im Urlaub sein in Urlaub sein
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-südost 89% 10% 1%
A-ost 95% 5% 0%
STIR 40% (u.S.) 40% (u.S.) 20% (u.S.)
A-west 53% 47% 0%
A-mitte 68% 19% 13%
LUX 0% 56% (u.S.) 44% (u.S.)
BELG 14% (u.S.) 0% 86% (u.S.)
D-nordost 4% 87% 9%
D-mittelost 4% 91% 5%
D-südwest 4% 85% 11%
D-südost 5% 74% 21%
D-mittelwest 4% 68% 28%
D-nordwest 4% 90% 6%
CH 13% (u.S.) 74% (u.S.) 13% (u.S.)

Siehe auch

Gebrauch von Präpositionen

Phraseologismen