Hanseat / Hansestädter

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Hanseat der, -en, -en D, LUX; Hansestädter der, -s, – D-mitte, D-nord, D-südwest 'Bewohner einer Hansestadt'

Das Substantiv Hanseat und das zusammengesetzte Substantiv Hansestädter werden in der Bedeutung 'Bewohner einer Hansestadt' nebeneinander verwendet (vgl. Kompositum / Nicht-Kompositum). Bei Hanseat handelt es sich um eine Ableitung von Hanse. Diese Variante wird in D-süd, D-mitte, LUX und D-nordwest mehrheitlich bis ausnahmslos gebraucht: Sie sei ihm eine große Hilfe, sagt der Hanseat, der seit langem an den Rollstuhl gefesselt ist, über die neue Frau in seinem Leben. (Nürnberger Nachrichten). In D-nordost wiederum ist neben Hanseat auch das Kompositum Hansestädter üblich: Vor dem Landgericht Stendal wird seit Donnerstag gegen einen 28-jährigen Hansestädter wegen räuberischer Erpressung, Körperverletzung, Diebstahl sowie wegen Einbruchdiebstahls in ein Geschäft verhandelt. (Volksstimme). In D-nordwest tritt diese Variante ebenfalls, aber weniger häufig auf.

Beispielbelege

  • Hanseat
    • Die Sparkasse Münden hatte den Finanzexperten eingeladen, das Thema Schuldenkrise zu beleuchten, und 150 geladene Gäste – Kunden der Sparkasse – hörten dem redegewandten Hanseaten gespannt zu. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine).
    • "Ich würde mich über einen echten und ehrlichen Dialog sehr freuen", so der Hanseat gegenüber unserer Zeitung. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • Denn eine erfolgreiche Titelverteidigung können die Hanseaten schon seit Monaten abschreiben. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine).
    • Den Mund ständig zu Grimassen ziehend, feuert die nie still sitzende Hanseatin Gag auf Gag ab, erzählt auf komische Weise ihre Fassung der dramatischen Story von Mord, Totschlag und Diebstahl. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • Fast ein wenig preußisch wirkt die gebürtige Hanseatin und Wahlsächsin, wie sie so dasitzt. (Hannoversche Allgemeine).
  • Hansestädter
    • "Ich habe einige wertvolle Erkenntnisse gesammelt", sagte der Hansestädter. (Nordkurier).
    • Alles in allem zählt der Park am Pfefferteich derzeit 208 Tiere, darunter auch drei freilebende Pfauen, die so manchen Hansestädter mit ihren Spaziergängen schon zur Weißglut gebracht haben (wir berichteten). (Volksstimme).
    • Die Hansestädter belegen in der Tabelle nach zwei Spieltagen derzeit den zwölften Platz. (Thüringer Allgemeine).
    • "Der Boden war richtig gut", schwärmte die Hansestädterin. (Weser-Kurier).
    • Inzwischen hat die Arbeitsagentur bei der Hansestädterin angerufen und die Sache sei erledigt. (Nordkurier).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Hanseat / Hansestädter innerhalb der einzelnen Areale
Areal Hanseat Hansestädter
BELG 100% (u.S.) 0%
A-west 100% (u.S.) 0%
A-mitte 100% (u.S.) 0%
A-ost 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-südost 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LUX 100% 0%
CH 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-mittelwest 84% 16%
D-südwest 88% 12%
D-mittelost 91% 9%
D-nordwest 79% 21%
D-südost 97% 3%
D-nordost 45% 55%

Siehe auch