Gewerkschafter / Gewerkschaftler

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Gewerkschafter der, -s, – überall; Gewerkschaftler der, -s, – BELG, D-mitte, D-süd, LUX, STIR

Die Substantivvarianten Gewerkschafter und Gewerkschaftler werden mit -er oder -ler abgeleitet und ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander gebraucht. Die Variante Gewerkschafter ist insgesamt häufiger, sie tritt im gesamten deutschsprachigen Gebiet mehrheitlich bis fast ausnahmslos auf: Der Gewerkschafter verweist auf die Ermittlungsbilanz des Erfurter Hauptzollamtes. (Thüringer Allgemeine). In LUX ist daneben auch die Variante Gewerkschaftler gebräuchlich: Im Alter von 84 Jahren ist am Dienstag der LSAP-Politiker und langjährige Gewerkschaftler [...] gestorben. (Luxemburger Wort). Auch in BELG, D-mitte, D-süd und STIR kommt diese Variante vor, allerdings seltener.

Beispielbelege

  • Gewerkschafter
    • Die Gewerkschafterin äußerte sich erfreut darüber, dass die Regierung Weil mit einem neuen Vergabegesetz öffentliche Aufträge an die Tariftreue der Auftragnehmer binden wolle. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • "Da müssen langfristige Konzepte her", meinte der Polizeigewerkschafter. (Leipziger Volkszeitung).
    • Die Schweizer Gewerkschafter holen die deutschen Kollegen am Hauptzoll um 9.45 Uhr ab. (St. Galler Tagblatt).
    • Der frühere Kapitän der Bodenseeschifffahrt begann seine politische Karriere als Gewerkschafter. (Vorarlberg Online).
    • Insgesamt 1679 Metall-Gewerkschafter wurden dieses Jahr geehrt – für 65-, 60-, 50-, 40- und 25-jährige Mitgliedschaft. (Augsburger Allgemeine).
  • Gewerkschaftler
    • Wie viele Jobs unter dem Strich wegfallen werden, vermag die Gewerkschaftlerin nicht vorherzusagen. (Rheinische Post).
    • Der Gewerkschaftler der Schweizer Unia verteidigte auch die von deutschen Handwerkern immer wieder angegriffenen flankierenden Maßnahmen zu den EU-Freizügigkeitsabkommen [...]. (Südkurier).
    • Bei der dortigen, rund eineinhalbstündigen Kundgebung, wo sich nicht zuletzt durch die Unterstützung von anderen Metall-Gewerkschaftlern aus der Region knapp 2500 Demonstranten versammelten, taten sie ihre Forderungen kund. (inFranken.de).
    • Dieser Kammer gehören neben Medienanbietern auch Mediennutzer wie beispielsweise Verbraucherschützer und Gewerkschaftler an. (GrenzEcho).
    • Die Gewerkschaftler haben seit der provisorischen Stilllegung der zwei Hochöfen in Florange immer wieder mit Protestaktionen auf sich aufmerksam gemacht. (Tageblatt Online).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Gewerkschafter / Gewerkschaftler innerhalb der einzelnen Areale
Areal Gewerkschafter Gewerkschaftler
BELG 82% 18%
STIR 82% 18%
A-ost 100% 0%
LUX 77% 23%
A-west 100% 0%
A-mitte 99% 1%
CH 99% 1%
D-südwest 86% 14%
D-nordwest 97% 3%
D-mittelwest 89% 11%
D-nordost 96% 4%
D-südost 85% 15%
D-mittelost 95% 5%
A-südost 99% 1%
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)

Siehe auch