gesamthaft / insgesamt

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

gesamthaft Adv. CH, LIE; insgesamt Adv. überall 'im Gesamten, im Ganzen'

Die Adverbien gesamthaft und insgesamt werden in der Bedeutung 'im Gesamten, im Ganzen' nebeneinander verwendet. Die Variante insgesamt ist die häufigere Form, sie wird mit Ausnahme von CH und LIE im gesamten deutschsprachigen Raum fast ausnahmslos verwendet: In dem Hochhaus sind insgesamt 52 Personen gemeldet. (Rheinische Post). In CH und LIE kommt neben der mehrheitlich verwendeten Form insgesamt auch gesamthaft vor: Gesamthaft konnten 1500 Personen von diesem Angebot profitieren. (Liechtensteiner Vaterland).

In der Bedeutung 'vollständig, gänzlich, gesamt' wird gesamthaft auch als Adjektiv verwendet. In dieser Verwendungsweise kommt es insbesondere in CH, etwas weniger häufig aber auch in A vor: Dazu lancierte die Regierung eine gesamthafte Überprüfung der Aufgaben- und Lastenverteilung zwischen Kanton und Gemeinden. (Aargauer Zeitung). Er erneuerte dabei seinen Wunsch nach einem Gesamtkonzept für eine gesamthafte Schulreform und wünschte sich ein Bildungs-Konklave. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).

Beispielbelege

  • gesamthaft
    • Gesamthaft wurden im vergangenen Jahr 1625 Helikopterrettungen geflogen. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal).
    • Auf der Datenbank der STMZ sind aus der Gemeinde Geroldswil seit Anfang Jahr gesamthaft 13 Katzen als vermisst gemeldet worden. (Aargauer Zeitung).
    • Dabei handelt es sich um die dritte Erweiterung, die gesamthaft 14 Millionen Franken kosten soll. (St. Galler Tagblatt).
    • Gesamthaft beläuft sich die CO2-Einsparung in Schaan auf 2280 Tonnen. (Liechtensteiner Vaterland).
    • Damit hat die Schweiz gesamthaft Impfstoffe im Wert von 56,4 Millionen Franken vernichtet. (Aargauer Zeitung).
  • insgesamt
    • Während in den A310 nur 91 Passagiere passen, kann der A340 insgesamt 142 Personen transportieren. (Neue Osnabrücker Zeitung).
    • 2011 gab die Stadt Salzburg für die städtischen Kindergärten und Horte insgesamt rund 18,9 Mio. Euro aus, davon waren 15,5 Mio. Euro Personalkosten. (Vorarlberg Online).
    • Wie sich die Lage insgesamt weiterentwickeln wird, bleibt abzuwarten. (Der Vinschger).
    • Für diese Massnahmen sind insgesamt 140 Mio. Fr. vorgesehen. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • Mit insgesamt sieben Finanzämtern unter den zehn ersten dominiert Rheinland-Pfalz die Rangliste. (Tageblatt Online).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von gesamthaft / insgesamt innerhalb der einzelnen Areale
Areal gesamthaft insgesamt
A-ost 0% 100%
D-nordost 0% 100%
A-südost 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
BELG 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
STIR 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
LUX 0% 100%
D-südost 0% 100%
A-mitte 0% 100%
D-südwest 0% 100%
A-west 0% 100%
LIE 7% 93%
CH 5% 95%

Siehe auch