entsprechend

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Stellung von entsprechend

Stellung: entsprechend + Nominalphrase überall; Nominalphrase + entsprechend überall (außer LIE)

Die Präposition entsprechend wird dem Substantiv, das sie regiert, in vielen Fällen vorangestellt: Geworfen wird entsprechend den Regeln des Weltverbandes. (Märkische Online Zeitung). Sie kann dem Substantiv aber auch nachgestellt und so als Postposition verwendet werden (vgl. Stellung von Präpositionen): Der Jahreszeit entsprechend ist in der Kita bald das Thema Fasnacht aktuell. (Aargauer Zeitung).

In allen Arealen wird entsprechend mehrheitlich dem Substantiv vorangestellt. Dies gilt vor allem für LIE, wo diese Variante fast ausschließlich verwendet wird, aber auch in CH wird sie besonders häufig benutzt. In allen anderen Regionen ist daneben auch die Variante mit nachgestelltem entsprechend gebräuchlich, in D-nord, D-mittelost und D-süd werden beide Varianten sogar annähernd gleich oft verwendet.

Beispielbelege

  • entsprechend + Nominalphrase
    • Matreis Bürgermeister muss den Haushalt 2013 entsprechend diesen Richtlinien beschließen. (Tiroler Tageszeitung).
    • Zwei Varianten hat der Verein ins Auge gefasst entsprechend der Förderung. (Thüringer Allgemeine).
    • Das Erscheinungsbild dieser öffentlichen Räume soll umgestaltet und entsprechend ihrer Nutzungsstrukturen modernisiert werden. (Südkurier).
    • Entsprechend dem exklusiven Motto warten die Herren vom FC mit einem ganz besonderen Buffet [...] auf. (Vorarlberg Online).
    • Der OR billigte die entsprechend dem Prüfergebnis überarbeitete Fassung des Teilflächennutzungsplans. (Schwäbische Zeitung).
  • Nominalphrase + entsprechend
    • Den budgetären Möglichkeiten entsprechend wurden in den letzten Jahren [...] Mittel investiert, um einzelne Abschnitte sanieren zu können. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Dem Bedarf entsprechend werde in Donaualtheim ein neuer Kindergarten gebaut. (Augsburger Allgemeine).
    • Den Forderungen des Gesetzgebers entsprechend wurde auf die sogenannte Doppik umgestellt. (Leipziger Volkszeitung).
    • Die alte Abscheideranlage sei nicht mehr der Norm entsprechend und es müssten schnell einige Mängel behoben werden [...]. (Augsburger Allgemeine).
    • Dem Verkehrskonzept entsprechend werden zwei Parkplätze mit insgesamt 40 Stellflächen entstehen [...]. (Thüringer Allgemeine).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von entsprechend + Nominalphrase / Nominalphrase + entsprechend innerhalb der einzelnen Areale
Areal entsprechend + Nominalphrase Nominalphrase + entsprechend
BELG 72% 28%
LUX 79% 21%
A-ost 73% 27%
D-nordwest 54% 46%
STIR 73% 27%
LIE 98% 2%
D-mittelwest 60% 40%
A-mitte 72% 28%
A-west 75% 25%
D-nordost 53% 47%
D-südwest 56% 44%
D-südost 55% 45%
D-mittelost 53% 47%
A-südost 76% 24%
CH 94% 6%

Kasusrektion von entsprechend

Die Präposition entsprechend kann sowohl mit Dativ als auch mit Genitiv verwendet werden. Anders als bei anderen Präpositionen können durch die Variantengrammatik jedoch keine eindeutigen regionalen Unterschiede bestätigt werden.

Siehe auch