Einfaches Verb / Verb mit Präfix / Verb mit Verbpartikel

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche

Allgemeines zum Variantenphänomen

Für die Ableitung (auch: Derivation) von Verben stehen unterschiedliche Wortbildungsverfahren zur Verfügung. Zwei häufig gebrauchte Verfahren zur Bildung von Verben sind die Präfixderivation und die Partikelverbbildung. Bei diesen Verfahren handelt es sich um eine Linkserweiterung durch ein Präfix (z. B. be-zahlen oder er-klären) bzw. eine Verbpartikel (auch: Präverb) (z. B. ab-steigen oder auf-zählen) (siehe Verbderivation).

In einigen Fällen stehen einfache Verben, Verben mit Präfix und Verben mit Verbpartikel ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander, sie werden aber areal unterschiedlich verwendet. Dies trifft auf die Verbvarianten abdecken / bedecken / decken in der Bedeutung 'finanziell ausgleichen' und auf (sich) auffangen / (sich) erfangen / (sich) fangen in der Bedeutung 'sich von einer Niederlage, einer Krankheit u. Ä. wieder erholen' zu. Bei diesen Varianten wird in CH und D das einfache Verb, also decken bzw. fangen, mehrheitlich verwendet: Den finanziellen Aufwand deckt die Schulgemeinde Weinfelden, die für die Organisation des Ferienpasses verantwortlich zeichnet. (St. Galler Tagblatt). Leicht irritiert fängt sich der quirlige Wortakrobat wieder – und hat ständig die Lacher auf seiner Seite. (Mitteldeutsche Zeitung). Vor allem in A sind neben den einfachen Verben auch die abgeleiteten Varianten gebräuchlich: Folglich erfing sich St. Pölten ein wenig und trug über die Flanken auch ein paar Angriffe vor. (Vorarlberg Online). Feldkirchen wurde nun aufgefordert, die rund zwei Millionen Euro durch den E4-Fonds zu bedecken. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). Nähere Informationen zur arealen Variation dieser Varianten können den jeweiligen Einzelartikeln entnommen werden.

Weitere Varianten

In der Fachliteratur wird vereinzelt angeführt, dass abschiessen / ausschiessen / schiessen / verschiessen (bzw. ausserhalb von CH und LIE die orthographischen Varianten mit <ß>) in der Bedeutung 'verbleichen' areal unterschiedlich gebraucht würden.[1] Dies kann durch die Variantengrammatik nicht bestätigt werden.

Einzelnachweise

  1. Ammon, Ulrich u.a. (Hrsg.) (2016): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 11.
    Ebner, Jakob (2009): Duden - Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. Mannheim u.a.: Dudenverlag, S. 26, 53, 322.
    Meyer, Kurt (2006): Schweizer Wörterbuch. So sagen wir in der Schweiz. Frauenfeld: Huber, S. 55.

Siehe auch

Verfasst von Patrizia Sutter