diesen / dieses Jahres (etc.)

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

diesen, jenen Jahres, Monats, Tages überall; dieses, jenes Jahres, Monats, Tages überall

Dieser / dieses und jener / jenes sind normalerweise Demonstrativpronomina, die im Genitiv Singular die Form dieses und jenes haben. Bei Verbindungen mit bestimmten Substantiven, die Zeitangaben enthalten (wie bspw. Anfang dies- Jahres), werden jedoch neben Formen auf -es (Anfang dieses Jahres) vermehrt auch solche auf -en (Anfang diesen Jahres) gebraucht.[1] Die Formen auf -es werden dennoch überall mehrheitlich verwendet: Die Diplompädagogin arbeitet seit Anfang dieses Jahres beim Täter-Opfer-Ausgleich neu für das Projekt "Schlichten in Nachbarschaften" in der Neuen Vahr. (Weser-Kurier). Daneben kommen, wenngleich weniger oft, aber überall auch Formen auf -en vor, die an die Genitiv-Singular-Formen von Adjektiven angelehnt sind (vgl. Anfang heurigen Jahres)[2]: Seit Anfang diesen Jahres werden die Kurse zusätzlich vom Katholischen Kreisbildungswerk finanziell unterstützt. (Oberbayerisches Volksblatt). In A-mitte, A-west, D-süd, D-mitte und BELG ist diese Form etwas gebräuchlicher als in den übrigen Arealen.

Beispielbelege

  • diesen, jenen Jahres, Monats, Tages
    • Bereits am 1. Juni diesen Jahres waren die 550 Startplätze ausgebucht. (Schwarzwälder Bote).
    • Der Probelauf fand – das ist kein Aprilscherz – am ersten diesen Monats auf dem Fläming-Bahnhof Bad Belzig statt. (Märkische Allgemeine).
    • Im Ok­tober jenen Jahres gründete die Frau des damaligen Dekans Eichelroth in Rot­henburg eine Ortsgruppe. (Nürnberger Nachrichten).
    • Im Sommer diesen Jahres erfüllte sich der 18-Jährige seinen großen Traum und unterschrieb einen Profivertrag beim LASK. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Am Morgen jenen Tages hatten 13 Arbeiter der Bahnmeisterei Lobenstein den Auftrag erhalten, in der Nähe des Bahnhofs Marxgrün einen Schienenbruch zu beseitigen. (Thüringer Allgemeine).
  • dieses, jenes Jahres, Monats, Tages
    • Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die ehemalige Studentin am 17. März jenes Jahres einen dreijährigen Jungen und ein ein Jahr altes Mädchen mit einem Hammer erschlagen hat. (Hannoversche Allgemeine).
    • Zu Beginn dieses Monats wurde nun der formelle Vertrag zur Betriebsübernahme unterschrieben. (Der Vinschger).
    • Er wurde letztmals am Abend jenes Tages an der Schomattenstrasse in Wattwil gesehen. (St. Galler Tagblatt).
    • Vom 21. bis 25. Juni dieses Jahres ist es wieder so weit, dann kommen die besten Kinder- und Jugendchöre Österreichs nach Kufstein, rund 2000 Teilnehmer werden dazu erwartet. (Tiroler Tageszeitung).
    • Mitte dieses Monats werden die Zahlungen der Abwasseranschlussbeiträge fällig. (Freie Presse).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von diesen, jenen Jahres, Monats, Tages / dieses, jenes Jahres, Monats, Tages innerhalb der einzelnen Areale
Areal diesen, jenen Jahres, Monats, Tages dieses, jenes Jahres, Monats, Tages
LIE 6% 94%
A-ost 8% 92%
STIR 8% 92%
BELG 13% 87%
LUX 8% 92%
A-südost 5% 95%
A-mitte 15% 85%
A-west 13% 87%
CH 6% 94%
D-nordwest 6% 94%
D-nordost 8% 92%
D-südwest 20% 80%
D-südost 16% 84%
D-mittelwest 18% 82%
D-mittelost 12% 88%

Einzelnachweise

  1. Duden (2016): Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. Richtiges und gutes Deutsch. 8., vollständig überarbeitete Auflage. Berlin: Dudenverlag (= Band 9), S. 231f.
  2. Ernst, Oliver / Freienstein, Jan / Schaipp, Lina (2011): Populäre Irrtümer über Sprache. Stuttgart: Reclam, S. 50–53.

Weiterführende Literatur

Siehe auch