derselbe, dieselbe, dasselbe

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

derselbe, dieselbe, dasselbe rückverweisend: A, STIR

Mit dem Pronomen derselbe, dieselbe, dasselbe kann auf ein vorausgegangenes Wort (oder eine vorausgegangene Wortgruppe) zurückverwiesen werden: Der Zeuge verständigte die Polizei und hielt die Bettler bis zum Eintreffen derselben fest. (Nürnberger Nachrichten; Rückverweis auf die Polizei). Dieser Gebrauch des Pronomens derselbe, dieselbe, dasselbe kommt besonders häufig in STIR vor: Für die Reiter wird im Einvernehmen mit denselben ein eigener Reitweg angelegt. (Der Vinschger). (Rückverweis auf die Reiter). Der verdächtige Mann wurde nämlich bei einem Besuch in einem Supermarkt beobachtet – und am Ende desselben kontrolliert: Dabei sollen verschiedene Waren zum Vorschein gekommen sein, die der Mann aus dem Supermarkt gestohlen haben soll. (Südtirol Online). (Rückverweis auf Besuch in einem Supermarkt).

Wenn das Pronomen attributiv verwendet wird, steht es postnominal, also nach dem Substantiv, mit dem es grammatisch eine Wortgruppe bildet (in den Beispielen oben Eintreffen, Einvernehmen, Ende). Im Weiteren kann das Pronomen auch alleine stehen: Die Bewohner standen außerhalb ihrer Häuser im Wasser, sie arbeiteten mit aller Anstrengung daran, dasselbe einzudämmen. (Kölner Stadt-Anzeiger).

Um die Bedeutung 'kein anderes, genau dieses' o. Ä. auszudrücken, wird das Pronomen derselbe, dieselbe, dasselbe überall verwendet. In dieser Bedeutung kann das Pronomen sowohl rückverweisend als auch vorausweisend sein:

  • Rückverweisender Gebrauch: Als die Beamten am Freitagmorgen nach diesem Mann suchten, gab ein Spaziergänger weitere Hinweise. Er hatte denselben Mann gesehen und sein provisorisches Zeltlager entdeckt. (Schwäbische Zeitung).
  • Vorausweisender Gebrauch: Den Schlusspunkt des gelungenen Konzertes setzten die Männer mit demselben Lied, mit dem sie den Konzertabend begonnen hatten. (Aargauer Zeitung).

Wenn es attributiv verwendet wird, steht das Pronomen in dieser Bedeutung immer pränominal, also vor dem Substantiv, mit dem es grammatisch eine Wortgruppe bildet (hier also Mann, Lied).

Beispielbelege

  • Es war zwar nicht das 1505 geschnitzte Original, das im Saalfelder Stadtmuseum zu sehen ist, sondern eine Fotografie desselben, gedruckt auf Karton und montiert auf dem Altartisch. (Thüringer Allgemeine).
  • Das Land und der Nationalpark hätten genaue Auflagen festgelegt. Für die Einhaltung derselben habe die Gemeinde auch eine Bankgarantie zu hinterlegen. (Der Vinschger).
  • Firmen sollen motiviert werden, ihren Mitarbeitern E-Bikes zur Verfügung zu stellen oder diese bei der Anschaffung derselben zu unterstützen. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
  • Er habe daraufhin sofort bei den Stadtwerken angerufen, die antisemitische Schmiererei gemeldet und freundlich um die Beseitigung derselben gebeten. (Hannoversche Allgemeine).
  • Verspielt und keck stemmte [sie] dabei immer wieder die Hände in die Hüften und ließ dieselben kreisen. (Vorarlberg Online).

Karte und Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von derselbe, dieselbe, dasselbe (rückverweisend) innerhalb der einzelnen Areale im Verhältnis zum Gesamtvorkommen in allen Arealen (in %)
Areal derselbe, dieselbe, dasselbe (rückverweisend)
LIE 8% (u.S.)
BELG 5% (u.S.)
LUX 5% (u.S.)
A-ost 10% (u.S.)
A-west 6%
A-mitte 9%
STIR 28%
CH 4%
D-nordwest 2%
A-südost 6%
D-südwest 3%
D-mittelwest 4%
D-mittelost 3%
D-nordost 4%
D-südost 3%

Abbildung und Tabelle 1: Relative Auftretenshäufigkeit von derselbe, dieselbe, dasselbe (rückverweisend) innerhalb der einzelnen Areale im Verhältnis zum Gesamtvorkommen in allen Arealen (in %)

Siehe auch