degustieren / gustieren

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

degustieren sw.V./hat CH; gustieren sw.V./hat A-mitte, A-ost, A-südost '(Lebensmittel) kosten'

Die Verben degustieren und gustieren werden mit oder ohne das Präfix de- gebraucht und treten in CH und A in der Bedeutung '(Lebensmittel) kosten' auf. In CH und A-west* wird fast ausnahmslos die Variante degustieren verwendet: An einem ersten gemeinsamen Workshop haben alle je einen Wein der teilnehmenden Winzer blind degustiert. (St. Galler Tagblatt). In A-mitte* und A-südost* wird hingegen mehrheitlich bis fast ausnahmslos die Variante gustieren gebraucht: Er erklärte die verschiedenen Käsesorten und die Gäste konnten nach Herzenslust gustieren. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten). In A-ost* wiederum sind degustieren und gustieren gleichermassen gebräuchlich.

Beispielbelege

  • degustieren
    • Beim Älplerapéro können sie Ziger, Bergkäse und frische Kuhmilch degustieren. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal).
    • Nach Herzenslust Delikatessen und Spezialitäten probieren und dazu edle Weine degustieren – das bietet die Schlaraffia. (St. Galler Tagblatt).
    • Am neuen, weit sichtbaren Liechtensteiner-Stand kamen die Gäste in den Genuss, die Produkte der vier Liechtensteiner Partner vor Ort zu degustieren. (Liechtensteiner Vaterland).
    • Selbstverständlich konnten die edlen Tropfen auch degustiert werden. (Vorarlberg Online).
    • Wie die typischen Naturpark-Produkte schmecken, lässt sich am Volksfest am nächsten Wochenende degustieren – am Markt und in der Festwirtschaft bieten Einheimische ihre Leckereien an. (Berner Zeitung).
  • gustieren
    • Wer nun Einflussnahme von großen Handelsketten wittert wird enttäuscht – alle Weine wurden anonym gekauft und in verdeckten Testverfahren gustiert. (Kurier, Niederösterreich).
    • Auch dort hat er Weine gustiert: "Die waren aber nicht die Welt." (Oberösterreichische Nachrichten).
    • Genießer heimischer Lebensmittel gustieren bei den Genusswelten (Eintritt frei) im Volksgarten: In kleinen Zelten bieten Landwirte und handwerkliche Erzeuger Produkte aus Österreichs Genussregionen an [...]. (Oberösterreichische Nachrichten).
    • [...] Käferbohnen-, Rohnen- und Erdäpfelsalat, auch Sauerkraut wird gekocht angeboten! Vorbeischauen und gustieren – für jeden ist etwas dabei! (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Bis heute tummelten sich an die 1400 davon hoch über der Leipziger Straße und gustierten unverhüllt vom Käse- und Hartwurstangebot am liebevoll zusammengestellten Buffet. (Der Standard).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von degustieren / gustieren innerhalb der einzelnen Areale
Areal degustieren gustieren
A-südost 0% 100% (u.S.)
D-südost 100% (u.S.) 0%
D-mittelost 100% (u.S.) 0%
A-mitte 25% (u.S.) 75% (u.S.)
A-ost 50% (u.S.) 50% (u.S.)
LIE 100% (u.S.) 0%
A-west 100% (u.S.) 0%
CH 100% 0%
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
BELG 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-nordwest 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-nordost 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-südwest 0% (k.B.) 0% (k.B.)
D-mittelwest 0% (k.B.) 0% (k.B.)


Siehe auch