darstellen

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

darstellen sw.V./hat mit Akkusativobjekt überall; mit prädikativem Nominativ A-west, CH, D-mittelwest, D-nordwest, D-südwest, LUX

Das Verb darstellen wird überall mit einem Akkusativobjekt (vgl. Verben und ihre Ergänzungen) verwendet: Einen ersten Schritt in die richtige Richtung stelle die Gründung von vier Bambinigruppen dar. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine). Statt mit einem Akkusativobjekt kann darstellen aber auch mit einem prädikativen Nominativ erscheinen: Ein erster wichtiger Schritt stellt der Tourismusgipfel vom 28. September 2010 dar. (1815 – Das Oberwalliser Nachrichtenportal). In diesem Fall wird das Verb darstellen wie das Kopulaverb sein gebraucht: Ein erster wichtiger Schritt ist der Tourismusgipfel. Diese Verwendung von darstellen kommt – selten oder zumindest sporadisch – praktisch überall vor: Ein wesentlicher Punkt stellt der Kundendienst dar. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).

In ähnlicher Weise wie darstellen – mit einem Akkusativobjekt oder mit einem prädikativen Nominativ – kann auch das Verb bedeuten verwendet werden.

Beispielbelege

  • darstellen mit Akkusativobjekt
    • Einen weiteren Höhepunkt des Abends stellt die Versteigerung diverser Kleinartikel dar. (Schwäbische Zeitung).
    • Beliebt bei den Besuchern ist auch das Caldarium (Dampfbad), das einen festen Bestandteil der klassisch-römischen Badekultur darstellt. (Nürnberger Nachrichten).
    • Sie […] freute sich, da das Lesen für sie einen entspannenden Ausgleich zur Arbeit darstellt. (Thüringer Allgemeine).
    • […] in Vorbereitung ist eine Maßnahme, die einen weiteren Anreiz für ältere Hausbesitzer darstellen soll, ihr Eigenheim zu sanieren – eine Zielgruppe, die oft befürchtet, dass sich ihre Ausgaben für sie selbst nicht mehr rentieren könnten. (Der Standard).
    • Einen Meilenstein stellt das Generationenprojekt mit der Oberschule Vaduz dar: […]. (Liechtensteiner Vaterland).
  • darstellen mit prädikativem Nominativ
    • Ein weiterer Höhepunkt der Arbeit des SSR stellt der rund 70 Seiten starke "Bericht zur Seniorenumfrage Isny" dar, […]. (Schwäbische Zeitung).
    • Zudem stellte gerade die Feuerwehr gesellschaftspolitisch ein unverzichtbarer Bestandteil des Gemeindelebens dar. (Rheinische Post).
    • Allerdings soll dieser Probegalopp zum Käferle-Cup kein sportlicher Wettkampf darstellen. (Vorarlberg Online).
    • Ein entscheidender Anreiz für sie stellte die Bezuschussung ihrer Auslagen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung dar. (Freie Presse).
    • Ein weiterer Meilenstein in der Ausrüstung stellt das im Jahr 2012 beschaffte Löschfahrzeug 8 dar. (inFranken.de).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von darstellen mit Akkusativobjekt / prädikativem Nominativ innerhalb der einzelnen Areale
Areal darstellen mit Akkusativobjekt darstellen mit prädikativem Nominativ
LIE 100% 0%
LUX 80% 20%
A-ost 97% 3%
STIR 97% 3%
BELG 90% 10%
A-west 89% 11%
A-südost 96% 4%
A-mitte 99% 1%
CH 90% 10%
D-nordost 96% 4%
D-mittelwest 94% 6%
D-nordwest 94% 6%
D-südwest 88% 12%
D-mittelost 96% 4%
D-südost 97% 3%

Siehe auch