bezüglich

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

bezüglich + Nominalphrase Kasus: Dativ CH; Genitiv überall

Die Präposition bezüglich, die vor allem in formellen Schreiben zu finden ist, kann ohne Bedeutungsunterschied mit Dativ oder Genitiv verwendet werden (vgl. Kasusrektion von Präpositionen): Tischtennis ist in den letzten 20 Jahren bezüglich der Mitgliederzahlen von Platz fünf auf Platz elf zurückgefallen. (Schwäbische Zeitung). Bei den Stiftungsmitgliedern herrscht Ratlosigkeit bezüglich den fehlenden Reaktionen. (Berner Zeitung). Dabei stellt die Verwendung des Genitivs die weitaus häufigere Variante dar: Sie wird beinahe überall ausnahmslos verwendet, nur in CH kommt selten auch die Variante mit Dativ vor.

Beispielbelege

  • bezüglich + Dativ
    • Bei den Stiftungsmitgliedern herrscht Ratlosigkeit bezüglich den fehlenden Reaktionen. (Berner Zeitung).
    • Er arbeite auch mit einem Sportpsychologen zusammen, der ihm bezüglich mentalem Training sehr viel bringe. (St. Galler Tagblatt).
    • Zudem setzt es eine Rechnungshof-Rüge bezüglich den sozial ungerechten ÖBB-Pensionsprivilegien, die den Steuerzahler Milliarden kosten. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • "Der Sonntag hat uns bezüglich den Besuchern fast etwas überrascht." (Schwarzwälder Bote).
    • Beim Freibad Schachen weiss man bezüglich diesem Problem Bescheid. (Aargauer Zeitung).
  • bezüglich + Genitiv
    • Er brachte die Anwesenden bezüglich zukünftiger Fördermittel für die Region auf den neuesten Stand. (Weser-Kurier).
    • DSV-Boss Gabor Heinemann ist bezüglich der GAK-Spieler allerdings skeptisch. (Kleine Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Sie beklagten das Informationsdefizit durch den Greizer Bürgermeister bezüglich des Ausbaus dieser Anliegerstraße. (Thüringer Allgemeine).
    • Dies wurde durch einen entsprechenden Stichprobenumfang sowie durch eine zweistufige Zufallsauswahl bezüglich der zu befragenden Personen gewährleistet. (Mittelbayerische Zeitung).
    • Bezüglich der Eiben reicht nach Information aus dem Landratsamt ein Formschnitt. (Oberbayrisches Volksblatt).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von bezüglich + Dativ / bezüglich + Genitiv innerhalb der einzelnen Areale
Areal bezüglich + Dativ bezüglich + Genitiv
A-mitte 0% 100%
A-ost 0% 100%
LIE 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
BELG 0% 100%
LUX 0% 100%
D-nordost 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
STIR 1% 99%
D-mittelost 0% 100%
D-südost 0% 100%
A-west 3% 97%
A-südost 2% 98%
D-südwest 2% 98%
CH 8% 92%

Siehe auch

Kasusrektion von Präpositionen