bestanden / gestanden

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

bestanden Adj. CH; gestanden Adj. überall 'erfahren, erprobt, im vorgerücktem Alter'

Die Adjektive bestanden und gestanden werden zu den Verben bestehen und gestehen gebildet und in der Bedeutung 'erfahren, erprobt, im vorgerücktem Alter' nebeneinander verwendet (vgl. Präfixvariation bei Adjektiven). Die Variante gestanden ist insgesamt häufiger, sie wird im gesamten deutschsprachigen Raum – abgesehen von der Schweiz – ausnahmslos gebraucht: Ereignisse wie dieses gehen auch einem so gestandenen Feuerwehrmann an die Nieren, wie er gesteht. (Lausitzer Rundschau). In CH ist gestanden zwar die mehrheitlich verwendete Variante, daneben kommt aber auch die Variante bestanden vor: In Basel wimmelt es von bestandenen Profis im Qualifikationsfeld. (Basellandschaftliche Zeitung).

Beispielbelege

  • bestanden
    • Bestandene Weinbauern halten nichts von unserem Projekt und schütteln nur den Kopf. (Aargauer Zeitung).
    • Alle Auf- und Neueinsteiger und alle bestandenen Gastgeber aus der Südostschweiz finden Sie nachfolgend auf der kompletten Liste. (Die Südostschweiz).
    • Jedenfalls ist es kein Wunder, dass es die 36-Jährige geschafft hat, bestandene Komiteemitglieder für ihre Ideen zu begeistern. (Aargauer Zeitung).
    • Das ist auch für bestandene Polizisten ein ungewöhnlich hoher Wert: Am Sonntagmorgen musste die Basler Polizei bei der Heuwaage gleich drei Lenkern den Führerausweis abnehmen – und das in nur drei Minuten. (Basellandschaftliche Zeitung).
    • "Zauberhafte Welten" hiess eine Darbietung der Geräteturnerinnen, wo die kleinsten Mädchen bis hin zu bestandenen Turnerinnen auftraten. (Aargauer Zeitung).
  • gestanden
    • Aber auch einige gestandene Routiniers waren unter den Geehrten zu finden. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine).
    • Darunter waren nicht nur gestandene Bastler und Tüftler, sondern auch der potenzielle Nachwuchs. (Thüringer Allgemeine).
    • Wie schnell es Richtung Abgrund gehen kann, wenn im Verein eine gewisse Breite an gestandenen Funktionären mit Klubvergangenheit fehlt, zeigte sich beim KSC. (Niederösterreichische Nachrichten).
    • Wenn am Ufer der Sitter gestandene Männer in übergrossen Windeln und mit Nuggi im Mund herumstolzieren, ab und zu nach Mama schreien, um sich dann auf den Boden plumpsen zu lassen, dann heisst es: Die Flösser sind wieder da. (St. Galler Tagblatt).
    • Dabei ist der aus Eupen stammende Kommissar ein gestandener Polizist, der nach Abitur und drei Jahren Gendarmerieschule zunächst als Ausbilder und anschließend in der POSA-Spezialeinheit tätig war. (GrenzEcho).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von bestanden / gestanden innerhalb der einzelnen Areale
Areal bestanden gestanden
A-mitte 0% 100%
A-ost 0% 100%
D-südwest 0% 100%
D-nordost 0% 100%
A-südost 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
BELG 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
STIR 0% 100% (u.S.)
D-südost 0% 100%
A-west 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
LUX 0% 100% (u.S.)
CH 9% 91%
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)

Siehe auch