Bauernfrau / Bauersfrau

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Bauernfrau die, –, -en CH; Bauersfrau die, –, -en A-mitte, BELG, CH, D

Die Zusammensetzungen Bauernfrau und Bauersfrau stehen mit n- oder s-Fuge ohne Bedeutungsunterschied nebeneinander. Die Variante Bauersfrau ist insgesamt häufiger, sie tritt in A-mitte, BELG und D mehrheitlich bis fast ausnahmslos auf: Die Bauersfrau aus Bönnigheim soll 53 Kinder zur Welt gebracht haben. (Stuttgarter Zeitung). In CH ist diese Variante ebenfalls üblich, etwas weniger häufig ist hier aber auch Bauernfrau im Gebrauch: Vormittags gegen 11 Uhr verliess eine Bauernfrau in Begleitung ihres Sohnes ihr Bauernhaus an der Hauptstrasse zwischen Alt St. Johann und Unterwasser für den täglichen Einkauf. (St. Galler Tagblatt).

Beispielbelege

  • Bauernfrau
    • Sie kann sich durchaus vorstellen, auch zukünftig als Bauernfrau mit Büroarbeit für ein Zusatzeinkommen zu sorgen. (Berner Zeitung).
    • In dem 1794 erstmals gedruckten Buch, das sogar dreimal aufgelegt wurde, soll der Geistliche das Geschick der Bauernfrauen in der Käsebereitung als unübertroffen gerühmt haben. (Märkische Allgemeine).
    • Mit dem Backen verdienen die mehrheitlich Bauernfrauen ein willkommenes Zubrot. (Berner Zeitung).
    • Diesen Frühling kam die Idee zum Garten von drei dementen Bauernfrauen, die hier Tagesstruktur erhalten. (St. Galler Tagblatt).
    • Er lässt die böse Bauernfrau die sieben Zwerge erschlagen. (Aargauer Zeitung).
  • Bauersfrau
    • Einst ängstigten sich die Bauersfrauen von Bad Rappenau, weil sie aus dem nahen Bannwald Geheul gehört hatten. (Heilbronner Stimme).
    • Nun kann man vom Besitzer eines frisch geräumten Hauses nicht erwarten, dass er sich in Anbetracht der für ihn erfreulichen Umstände verhält wie eine verwitwete Bauersfrau im Hessischen. (Der Tagesspiegel).
    • Diese Bekleidung konnte sich höchstens die Bauersfrau leisten. (Volksstimme).
    • Als blutjunge und frisch verheiratete Bauersfrau ist Ursi, wie sie von den meisten genannt wird, mit ihrem Mann Emil "Jimmy" Buchmann 1972 aus Wermatswil im Zürcher Oberland in den Thurgau gekommen. (St. Galler Tagblatt).
    • Die Bauersfrau aus Petersdorf plante von Zeit zu Zeit einen Einkaufstag in der Stadt ein. (Nordkurier).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von Bauernfrau / Bauersfrau innerhalb der einzelnen Areale
Areal Bauernfrau Bauersfrau
A-mitte 0% 100%
D-nordwest 0% 100%
BELG 0% 100%
D-mittelwest 0% 100%
D-südost 0% 100%
D-mittelost 0% 100%
D-südwest 7% 93%
D-nordost 20% 80%
CH 38% 62%
LIE 0% (k.B.) 0% (k.B.)
LUX 0% (k.B.) 0% (k.B.)
STIR 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-ost 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-west 0% (k.B.) 0% (k.B.)
A-südost 0% (k.B.) 0% (k.B.)

Siehe auch