auf eine / in einer Weise

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

auf eine Weise überall; in einer Weise überall

Um die Art zu beschreiben, wie etwas geschieht oder getan wird, können die Formulierungen auf eine Weise oder in einer Weise verwendet werden: Wenn das gelingt, wächst unsere Innenstadt auf eine Weise weiter, von der wir profitieren. (Freie Presse). Mutter und Kind sind sich in diesem Fall in einer Weise nahe, für die Außenstehende keine Antenne haben. (Nürnberger Nachrichten).

Diese beiden Möglichkeiten gibt es auch, wenn anstelle des indirekten Artikels (eine / einer) ein Adjektiv oder Artikelwort verwendet wird: Hier in Alfhausen greife auf vorbildliche Weise eine Präventivmaßnahme. (Neue Osnabrücker Zeitung). Dies hätten die drei geehrten Krankenhäuser in vorbildlicher Weise getan. (Thüringer Allgemeine). Knapp 13.000 Euro hat die Stadt auf diese Weise 2010 eingenommen. (Dresdner Neue Nachrichten). Sie würden in dieser Weise gefördert und unterstützt. (inFranken.de).

Die Variante mit auf wird fast im gesamten deutschsprachigen Gebiet häufiger verwendet als die Variante mit in. Lediglich in A-west, LIE und STIR werden beide Varianten annähernd gleich häufig benutzt.

Beispielbelege

  • auf [...] Weise
    • Überhaupt versuchte die Heimelf, das Spiel auf kämpferische Weise in den Griff zu kriegen. (inFranken.de).
    • Denn die Marktkönigin ist auch nach dem Zwiebelmarkt ein Jahr lang auf vielfältige Weise Botschafterin der Stadt und ihrer mehr als 350 Jahre alten Markttradition. (Thüringer Allgemeine).
    • Damit wird auf natürliche Weise gewährleistet, dass die Blüten nicht erfrieren. (Südtirol Online).
    • Die Autobahn-Überführung Hardstrasse wurde in Nachtarbeit auf spektakuläre Weise abgebrochen. (Aargauer Zeitung).
    • Das Haus darf nicht auf eine Weise genutzt werden, die seiner Würde als ehemaliges Kloster widerspricht. (Rheinische Post).
  • in [...] Weise
    • Das Gartenjahr 2012 wird in mehrfacher Weise von Wasserspielen geprägt sein. (Stuttgarter Zeitung).
    • Der verstorbene Bundespräsident sei in beispielhafter Weise Weltbürger und aus tiefster Überzeugung Europäer gewesen. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Sie bereiteten den Apéro vor und beteiligten sich in vielfältiger Weise an der Liturgie. (St. Galler Tagblatt).
    • Es war ein Tag, der die gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen in beeindruckender Weise bezeugte und diese auch weiter festigte. (GrenzEcho).
    • Dieses durchaus unbequeme Thema wurde nun in einer Weise wieder aufgegriffen, die man wohl eher nicht erwartet hätte. (Nürnberger Nachrichten).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von auf [...] Weise / in [...] Weise innerhalb der einzelnen Areale
Areal auf [...] Weise in [...] Weise
LIE 47% 53%
STIR 51% 49%
A-ost 58% 42%
LUX 74% 26%
BELG 63% 37%
A-west 47% 53%
A-mitte 63% 37%
A-südost 56% 44%
CH 65% 35%
D-südwest 56% 44%
D-mittelwest 59% 41%
D-nordwest 64% 36%
D-nordost 66% 34%
D-mittelost 64% 36%
D-südost 55% 45%

Siehe auch