außerhalb

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

außerhalb + Nominalphrase Anschluss: Genitiv überall; von + Dativ überall

Nach der Präposition außerhalb (bzw. in CH und in LIE ausserhalb) kann der Genitiv oder die Präposition von mit nachfolgendem Dativ verwendet werden (vgl. Präpositionen mit oder ohne von). Die Variante mit dem Genitiv wird dabei fast im gesamten deutschsprachigen Gebiet mehrheitlich verwendet: Mittlerweile ist der Fanclub der größte außerhalb Deutschlands. (Oberösterreichische Nachrichten). Die Variante mit von ist aber ebenso überall gebräuchlich und in CH sogar die bevorzugte Variante: Auch seien schon zwei weitere Filialen ausserhalb von Bern geplant. (Berner Zeitung). In seltenen Fällen wird bei einem direkt auf außerhalb folgenden Substantiv auf die Genitivmarkierung verzichtet: Während Chevrolet billig außerhalb Europa produziert, muss Opel hohe Löhne bezahlen. (Mitteldeutsche Zeitung).

Die Variation zwischen außerhalb + Genitiv und außerhalb + von + Dativ tritt nur dann auf, wenn das von außerhalb regierte Substantiv ein Eigenname ist und ohne einen Begleiter vorkommt, also ohne vorangestellte Artikel, Adjektive oder Pronomen. Ist das begleiterlose Substantiv kein Eigenname, wird überall fast ausschließlich die Variante mit von verwendet: Der Beschluss des Bundesrates von gestern betrifft allerdings Lärm außerhalb von Kindereinrichtungen. (Thüringer Allgemeine). Bei Substantiven mit Begleitern wird hingegen üblicherweise die Variante mit Genitiv benutzt: Der Roller befindet sich aber außerhalb der Fahrbahn. (Wiener Zeitung).

Beispielbelege

  • außerhalb + Genitiv
    • Zudem wird eine Erhöhung des Ergebnisbeitrags des Geschäfts außerhalb Europas erwartet. (Salzburger Nachrichten).
    • Im übernächsten Jahr möchte er dann eine Bundesfeier ausserhalb Wils erleben. (St. Galler Tagblatt).
    • Es ist noch nicht lange her, da galt Sushi außerhalb Japans als exotische Delikatesse. (Nürnberger Nachrichten).
    • Ebenso ist die Zahl der Zuzüge von außerhalb Augsburgs ins Univiertel kleiner als die Wegzüge. (Augsburger Allgemeine).
    • Natürlich gibt es überall Würste, sogar außerhalb Münchens. (Mittelbayerische).
  • außerhalb + von + Dativ
    • Außerhalb von Salzburg sei die Praxis einer Verwaltungsabgabe völlig unbekannt. (Salzburger Nachrichten).
    • Das Land wird auch hinkünftig ein verlässlicher Partner der außerhalb von Vorarlberg lebenden Landsleute sein. (Vorarlberg Online).
    • Außerhalb von Erfurt scheinen die Straßen besser geräumt zu werden. (Thüringer Allgemeine).
    • Zum Beispiel müssten Spender nach einer Reise außerhalb von Europa ein halbes Jahr pausieren. (Volksstimme).
    • Es werden nur noch befestigte Flächen als Parkplätze genutzt, welche sich ausserhalb von Vaduz befinden. (Liechtensteiner Vaterland).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von außerhalb + Genitiv / außerhalb + von + Dativ innerhalb der einzelnen Areale
Areal außerhalb + Genitiv außerhalb + von + Dativ
LIE 62% (u.S.) 38% (u.S.)
BELG 75% (u.S.) 25% (u.S.)
A-ost 64% 36%
LUX 79% 21%
STIR 72% 28%
A-west 74% 26%
CH 47% 53%
A-südost 59% 41%
A-mitte 66% 34%
D-nordwest 72% 28%
D-südwest 59% 41%
D-mittelwest 56% 44%
D-nordost 61% 39%
D-südost 63% 37%
D-mittelost 68% 32%

Siehe auch