anhalten / aufhalten

Aus Variantengrammatik des Standarddeutschen
Wechseln zu:Navigation, Suche


Frequenzangaben

Die prozentualen Werte entsprechen der relativen Auftretenshäufigkeit einer Variante innerhalb eines Sprachareals.
sporadisch 4% und weniger
kommt (selten) vor 5%–20%
gebräuchlich 21%–50%
üblich / mehrheitlich 51%–95%
(fast) ausnahmslos 96%–100%
* unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)

Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

anhalten st.V./hat überall; aufhalten st.V./hat A-südost, D-südost 'zum Halten, zum Stillstand bringen'

Das Verb halten kann mit an- oder auf- kombiniert werden. Die auf diese Weise abgeleiteten Varianten anhalten und aufhalten werden beide u. a. in der Bedeutung 'zum Halten, zum Stillstand bringen' verwendet. In D-südwest, D-mittelwest, D-nordwest und BELG* wird fast ausnahmslos anhalten gebraucht und auch im übrigen deutschsprachigen Gebiet ist anhalten die mehrheitlich verwendete Variante: Gemeinsam mit Zivilkräften der Korbacher Kripo hielten Beamte der Frankenberger Polizeistation das Auto an und überprüften die Männer. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine). Das Verb aufhalten ist vor allem in A-südost und STIR* gebräuchlich, es kommt aber auch in den anderen Arealen des deutschsprachigen Raums vor, dort aber eher selten: Sie hielt sofort ein vorbeifahrendes Auto auf und bat den Lenker, Alarm zu schlagen. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).

Beispielbelege

  • anhalten
    • Die Dinslakener Polizei räumte ein, dass zu Stoßzeiten keine Kapazitäten frei blieben, um auf reinen Kontrollfahrten verdächtig schlingernde Fahrzeuge anzuhalten und auf ihre Pneus zu überprüfen. (Rheinische Post).
    • Die Besatzung des Einsatzfahrzeuges Paula 1 hielt kurzfristig die Autos an, um das auf der Fahrbahn herumirrende Tier einzufangen. (Kurier, Wien).
    • So hielt die Polizei ein Auto gegen 2 Uhr in der Nacht in der Gospertstraße an. (GrenzEcho).
    • Die Beamten hielten das Fahrzeug an und rochen beim Öffnen der Fahrertür den "Duft" von Marihuana. (Rheinische Post).
    • Die Beamten hatten das verdächtige Fahrzeug mit Kurzzeitkennzeichen zu nächtlicher Stunde in der Nähe der niederländischen Grenze anhalten wollen, als dieses durch starke Beschleunigung in der Dunkelheit verschwand. (GrenzEcho).
  • aufhalten
    • Der 22-jährige Lenker konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und zur Straße zurückkehren, wo er ein Auto aufhielt. (Kronen Zeitung, Steiermark und Kärnten).
    • Die Carabinieri hielten gezielt ein Auto auf und fanden dabei 24 Vogelnester mit 40 Eiern. (Südtirol Online).
    • Hundertmal rückte die Kantonspolizei Thurgau letztes Jahr aus, um nach einem Alarm der neuen stationären Autonummernschild-Scanner ein Fahrzeug oder seinen Halter aufzuhalten. (St. Galler Tagblatt).
    • Konrad Freimuth ist Leiter der Gruppe, die im Volksmund als "Schleierfahnder" bezeichnet wird, weil sie im Raum hinter der deutsch-tschechischen Grenze Fahrzeuge aufhält und kontrolliert. (Mittelbayerische).
    • Um Mitternacht hielten dann Beamte in der Provinzstraße in Gesundbrunnen vier Autos auf, in denen 14 Mitglieder des Rockerclubs "BMC DelEste" saßen. (Der Tagesspiegel).

Karten

Frequenztabelle


Arealkürzel

A: Österreich

  • A-west: Westösterreich

Vorarlberg (Vbg.), Tirol (inkl. Osttirol) (Tir.), Bezirk Zell am See/"Pinzgau" (Bundesland Salzburg)

  • A-mitte: Mittelösterreich

Oberösterreich, Bundesland Salzburg (ohne
Bezirk Zell am See/"Pinzgau")

  • A-südost: Südostösterreich

Kärnten, Steiermark

  • A-ost: Ostösterreich

Wien, Niederösterreich, Burgenland

BELG: Belgien
CH: Schweiz
D: Deutschland

  • D-südwest: Südwestdeutschland

Rheinpfalz (Rheinland-Pfalz), Saarland, Baden-Württemberg

  • D-mittelwest: Mittelwestdeutschland

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (ohne Region Rheinpfalz), Hessen

  • D-nordwest: Nordwestdeutschland

Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen

  • D-nordost: Nordostdeutschland

Brandenburg (ohne Region Niederlausitz), Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, alter Bezirk Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

  • D-mittelost: Mittelostdeutschland

Sachsen, Thüringen, Region Niederlausitz (Brandenburg), alter Bezirk Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)

  • D-südost: Südostdeutschland

Bayern

LIE: Liechtenstein
LUX: Luxemburg
STIR: Südtirol

Spezielle Markierungen und Abkürzungen
  • schraffierte Sektoren in den Karten: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • u.S. in den Frequenztabellen: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • * im Fliesstext: unter Schwellenwert (absolute Belegzahl)
  • k.B.: keine Belege
  • Einzelvarianten unter 5 Belegen in einem Areal werden bei den Arealangaben oben nicht aufgeführt

Nähere Angaben zu den festgelegten Schwellenwerten finden sich hier.

Korpus und Quellen

Das untersuchte Korpus umfasst knapp 600 Mio. Wörter und enthält Texte aus 68 Zeitungen des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums (Zeitraum: 2000-2013). Für weitere Informationen zum Korpus, zum statistischen Vorgehen sowie zu den analysierten Zeitungen siehe hier.

Rundungsdifferenzen
Es können Rundungsdifferenzen auftreten, in solchen Fällen ergibt die Summe der Prozentzahlen in einer Tabelle nicht genau 100%.
Relative Auftretenshäufigkeit von anhalten / aufhalten innerhalb der einzelnen Areale
Areal anhalten aufhalten
LIE 100% (u.S.) 0%
STIR 40% (u.S.) 60% (u.S.)
A-ost 100% (u.S.) 0%
BELG 100% (u.S.) 0%
A-west 83% (u.S.) 17% (u.S.)
LUX 83% (u.S.) 17% (u.S.)
A-mitte 89% 11%
D-nordost 94% 6%
CH 90% 10%
D-nordwest 100% 0%
D-mittelost 93% 7%
A-südost 80% 20%
D-südwest 98% 2%
D-mittelwest 100% 0%
D-südost 91% 9%

Siehe auch